Luca Scassa auf Jobsuche – auch Testfahrer möglich

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Werden wir Luca Scassa 2015 in der Superbike-WM sehen - die Wahrscheinlichkeit scheint gross zu sein

Werden wir Luca Scassa 2015 in der Superbike-WM sehen - die Wahrscheinlichkeit scheint gross zu sein

Seit Mai fuhr Luca Scassa kein Rennen mehr, ein Oberschenkelhalsbruch machte das unmöglich. Nun feilt der Italiener an seiner Zukunft.

Die Karriere von Luca Scassa verlief nicht wie im Bilderbuch, oftmals hatte der Italiener auch schlicht Pech. So wie 2014, als er bei einer MotoGP-Testfahrt mit IodaRacing im Mai in Mugello schwer stürzte, einen komplizierten Oberschenkelhalsbruch erlitt und für Pedercini Kawasaki an keinem Rennen der Superbike-WM in körperlicher Bestform mehr teilnehmen konnte.

Der Speed des 31-Jährigen ist dennoch unbestritten.

Für 2015 war Scassa unter anderen bei MV Agusta als Nachfolger von Claudio Corti im Gespräch, doch Leon Camier wurde bevorzugt. Der Brite pilotierte die F4RR in Laguna Seca als Zehnter zu ihrem besten Saisonergebnis im Trockenen. Auch bei GoEleven, die 2015 mit Kawasaki in die Superbike-WM einsteigen, steht Scassa auf der Liste möglicher Kandidaten.

Scassa klopfte auch bei Ducati an. Dort wird ein Nachfolger  von Testfahrer Matteo Baiocco gesucht, der 2015 mit Althea Racing Superbike-WM fahren wird. «Wir haben mit ihm einen Test gefahren um zu sehen, ob er eine Option für uns sein könnte», sagte Ducatis Superbike-Projektleiter Enersto Marinelli auf Anfrage von SPEEDWEEK.com. «Wir müssen aber noch abwarten. Es gibt auch keine Pläne, ihm dann Wildcard-Starts zu ermöglichen.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 06.06., 18:15, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 06.06., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 18:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1981 Borg - Lendl
Sa. 06.06., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 06.06., 19:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Classic Match French Open Finale 1983 Noah - Wilander
Sa. 06.06., 19:14, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 06.06., 20:15, Hamburg 1
car port
Sa. 06.06., 20:55, Motorvision TV
All Wheel Drive Safari Challenge
Sa. 06.06., 21:02, Einsfestival
Meine Traumreise nach Marokko
Sa. 06.06., 21:50, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
» zum TV-Programm