Ducati in Portimão: Davies/Giugliano in Lauerstellung

Von Andreas Gemeinhardt
Superbike-WM
Das Aruba.it Racing Ducati Superbike Team mit Chaz Davies und Davide Giugliano reist recht zuversichtlich zum siebten Saisonevent der Superbike-Weltmeisterschaft nach Portimão.

In der Superbike-Weltmeisterschaft liegt Chaz Davies mit 155 Punkten kurz vor Saisonhalbzeit hinter Jonathan Rea (Kawasaki/280), Leon Haslam (Aprilia/179) und Tom Sykes (Kawasaki/178) auf dem vierten Gesamtrang. Mit einem Sieg und sieben weiteren Podiumsplatzierungen im Gepäck reist er zum siebten Saisonevent im «Autodromo Internacional do Algarve» von Portimão.

«Ich mag diese Strecke», hält Davies fest. «Sie hat an einigen Stellen fast Motocross-Charakter, andere Passagen erinnern an die Kurse der Britischen Superbike-Meisterschaft. Im vergangenen Jahr lieferten wir hier eine solide Vorstellung ab und deshalb bin ich auch jetzt sehr optimistisch. Ich möchte erneut um die Podiumsplätze kämpfen, was mir bisher auch immer gelang, wenn es keine Probleme gab.»

Davide Giugliano fehlte aufgrund seiner Wirbelbrüche, die er sich zur Test-Session auf Phillip Island zuzog, bei den ersten vier Saisonrennen, doch der 25-jährige Italiener meldete sich in Imola sowie in Donington Park mit einem dritten Platz und zwei Top-5-Ergebnissen in der Weltelite zurück. Obwohl er zurzeit nur auf dem 14. WM-Rang liegt, wird er im weiteren Verlauf der Saison sicher nach vorn aufschließen.

«In Portimão zu fahren macht großen Spaß, aber es ist auch eine der etwas komplizierteren Strecken», meint Giugliano. «2014 landeten wir mit beiden Fahrern auf Podiumsplätzen und in Anbetracht der Verbesserungen an der Ducati sollten wir auch am kommenden Wochenende dazu in der Lage sein. Seit den Rennen in Donington Park ist meine Motivation noch einmal angestiegen und ich hoffe auf zwei starke Resultate.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Di. 26.01., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads
» zum TV-Programm
7DE