Portimao-Test: Rea bleibt der Massstab

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Jonathan Rea beeindruckte erneut.

Jonathan Rea beeindruckte erneut.

Jonathan Rea ist auch nach der dritten Trainingssession der Schnellste in Portimao.

Erstaunlich: Die von Rea (Ten Kate Honda) gefahrene 1:41,878 ist 0,6 sec Schneller als die Pole-Zeit von Ben Spies am letzten Samstag! Michel Fabrizio (Ducati Xerox) folgt mit 1/10 sec Abstand.

Bei Suzuki arbeitet man bereits mit dem 2010er-Motorrad, die Fortschritte sind offensichtlich. Leon Haslam: «Schon nach fünf Runden war ich 0,5 sec schneller als mit dem diesjährigen Motorrad!»

Bei Aprilia fehlt bislang eine Hammerzeit, Max Biaggi und Leon Camier fahren ihre Zeiten aber so konstant wie niemand anders. «Auf eine Runde schnell zu sein ist keine Kunst», meint Camier. «In Wirklichkeit kommt es darauf an, dass man über eine Renndistanz eine gute Performance hat.»

Max Neukirchner steigerte sich gegenüber Dienstag um weiter 2/10 sec und probierte unter anderem eine andere Vordergabel aus.


Portimao-Testzeiten Mittwochmorgen:
1. Jonathan Rea (GB), Ten Kate Honda, 1:41,878min
2. Michel Fabrizio (I), Ducati Xerox, 1:41,992
3. Leon Haslam (GB), Suzuki Alstare, 1:42,251
4. Cal Crutchlow (GB), Yamaha, 1:42,576
5. James Toseland (GB), Yamaha, 1:43,190
6. Noriyuki Haga (J), Ducati Xerox, 1:43,215
7. Leon Camier (GB), Aprilia, 1:43,3
8. Carlos Checa (E), Althea Ducati, 1:43,489
9. Sylvain Guintoli (F), Suzuki Alstare, 1:43,638
10. Max Neukirchner (D), Ten Kate Honda, 1:43,644
11. Max Biaggi (I), Aprilia, 1:43,7
12. Vittoriao Iannuzzo (I), Squadra Corse Italia Honda, 1:44,908
13. Tom Sykes (GB), Kawasaki, 1:44,9
14. Joan Lascorz (E), Kawasaki, 1:45,005

15. Alex Hofmann (D), Aprilia, 1:45,5
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 17:55, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Do. 26.11., 19:15, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 26.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 26.11., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 22:35, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
8DE