Lorenzo Savadori (Aprilia): «Die Zeit läuft»

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Lorenzo Savadori weiß nur, dass er 2016 mit Aprilia Superbike-WM fahren wird

Lorenzo Savadori weiß nur, dass er 2016 mit Aprilia Superbike-WM fahren wird

Die Aprilia RSV4 kennt Lorenzo Savadori zwar aus dem Superstock-1000-Cup 2015, doch mehr Informationen von seinem Iodaracing Team sind bisher noch nicht zu ihm vorgedrungen.

Wie bekannt kam der Deal zwischen Aprilia und Iodaracing für die Superbike-WM erst vor wenigen Tagen zu Stande. Als Fahrer sind Alex De Angelis aus San Marino und Superstock-1000-Champion Lorenzo Savadori vorgesehen. Ursprünglich in Mugello angedachte Testfahrten wurden aus Zeitmangel gestrichen, das Material wird dieser Tage in Richtung Australien verschickt.

«Ich habe noch nichts erfahren», betont der 22-Jährige gegenüber Corse di Moto. «Den Deal für die Superbike-WM haben Romano Albesiano und Giampiero Sacchi eingefädelt. Ich habe keine Ahnung, ob mich Techniker begleiten werden. Mit dem Team konnte ich bisher nicht sprechen, auch nicht mit Sacchi per Telefon. Ich bin mir aber sicher, dass ich ein paar erfahrene Jungs zur Seite haben werde – aber die Zeit läuft!»

Übrigens: Savadori absolviert 2016 zwar seine erste volle Saison in der Superbike-WM, sein Debüt in der Weltmeisterschaft gab der Italiener jedoch bereits vor 2,5 Jahren mit nur 20 Jahren. Doch das Meeting in Moskau 2013 möchte der Aprilia-Pilot am liebsten aus seiner Erinnerung eliminieren.

«Ich fuhr als Ersatzmann im Pedercini Team. Leider war das ein unangenehmes Wochenende, eine Katastrophe», sagt Savadori mit leiser Stimme. «An jenem Rennsonntag haben wir Andrea Antonelli verloren. Für mich war das ein Schock, ich bevorzuge das alles zu vergessen. Ich selbst kam wegen technischer Probleme kaum zum Fahren.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
7DE