Tim Reeves/Mark Wilkes bauen WM-Führung mit Sieg aus

Von Helmut Ohner
Seitenwagen-WM

Mit einem klaren Start-Ziel-Sieg von Tim Reeves/Mark Wilkes endete auf dem Pannonia Ring das Sprint-Rennen. Ben und Tom Birchall mussten sich hinter Pekka Päivärinta/Jussi Veräväinen mit Rang 3 abfinden.

Im Training musste Tim Reeves und sein Beifahrer Mark Wilkes noch seinen britischen Landsleuten Ben und Tom Birchall den Vortritt lassen, doch schon in der ersten Kurve übernahm der fünffache Seitenwagen-Weltmeister das Kommando. In der zweiten Runde gelang ihm mit 1:59,207 ein neuer Rundenrekord.

Pekka Päivärinta/Jussi Veräväinen, die im Training einmal von der Strecke mussten, konnten über die gesamte Renndistanz von neun Runden die Trainingsschnellsten Birchall-Brüder auf Distanz halten. «Gegen Tim und Mark war heute kein Kraut gewachsen, sie waren einfach schneller», stellte der Finne fest.

Mit dem dritten Rang büßten die Titelverteidiger Ben und Tom Birchall weitere wichtige Punkte in der laufenden Weltmeisterschaft ein. Das britische Brüderpaar liegt bereits 40 Zähler hinter Reeves an der dritten Stelle der WM-Tabelle.

Während Michael Grabmüller/Sébastien Lavorel als Siebente, Peter Kimeswenger/Jens Lehnertz als Zehnte und Jakob Rutz/Marcel Fries fleißig punkten konnten, mussten Lukas Wyssen/Thomas Hofer ihren Seitenwagen zwei Runden vor Schluss abstellen. «Der Motor ist einfach aus gegangen», erzählte der enttäuschte Eidgenosse.

Ergebnis
1. Tim Reeves/Mark Wilkes (GB), Yamaha Adolf RS, 9 Runden in 18:02,933. 2. Pekka Päivärinta/Jussi Veräväinen (SF), Honda LCR, 3,745 sec. zur. 3. Ben Birchall/Tom Birchall (GB), Yamaha LCR, +4,958 sec. 4. Lewis Blackstock/Patrick Rosney (GB), Suzuki LCR. 5. Bennie Streuer/Kevin Rousseau (NL/F), Kawaswaki LCR. 6. Scott Lawrie/Michael Fairhurst (GB), Yamaha LCR. 7. Michael Grabmüller/Sébastien Lavorel (A/F), Yamaha LCR. 8. Sam Christie/Adam Christie (GB), Yamaha LCR. 9. Janez Remse/Eamon Mulholland (SLO/IRL), Yamaha ARS. 10. Peter Kimeswenger/Jens Lehnertz (A/D), Kawasaki LCR. 11. Jakob Rutz/Marcel Fries (CH), Yamaha LCR. 12. Eero Pärm/Marion Meius (EST), Yamaha LCR. Schnellste Runde: Reeves/Wilkes in 1:59,207.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 12:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 22.10., 13:00, Arte
    Stadt Land Kunst
  • Do. 22.10., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 22.10., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 22.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE