Seitenwagen-WM 2021: Acht Wochenende mit 16 Rennen

Von Helmut Ohner
Die Rennen auf dem Pannonia Ring Ende Juni bedürfen noch der Bestätigung

Die Rennen auf dem Pannonia Ring Ende Juni bedürfen noch der Bestätigung

Im Vorjahr wurde die Seitenwagen-Weltmeisterschaft aufgrund der Coronavirus-Pandemie ersatzlos gestrichen. Für diese Saison wurde jetzt ein vorläufiger Terminkalender mit acht Rennwochenenden veröffentlicht.

Nach einem spannenden Dreikampf um den Titel in der Seitenwagen-Weltmeisterschaft 2019, aus dem das britische Paar Tim Reeves/Mark Wilkes vor den Finnen Pekka Päivärinta/Jussi Veräväinen sowie dem englischen Brüderpaar Ben und Tim Birchall als Weltmeister hervorgingen, blickte man mit Spannung auf das Jahr 2020. Doch die Coronavirus-Pandemie machte den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung. Schon früh entschied man sich, die gesamte Saison abzusagen.

Dieses Jahr machen RKB-F1 Motorsport und Santander Salt als Promotoren einen neuen Anlauf. Gemeinsam mit dem Motorrad-Weltverband FIM wurde ein vorläufiger Rennkalender präsentiert, der acht Veranstaltungen zu je zwei Rennen vorsieht.

Traditionell soll Mitte April im Rahmen der Endurance-Weltmeisterschaft in Le Mans mit zwei Läufen der Startschuss für die Saison 2021 erfolgen. Nur eine Woche darauf stehen bereits die nächsten zwei Rennen auf dem Programm, ohne allerdings einen Austragungsort zu nennen.

Danach dauert es bis Ende Juni bis das dritte Rennwochenende der Seitenwagen-WM auf dem vor allem für Dreiräder attraktiven Pannonia Ring über die Bühne gehen wird. Nach einer weiteren längeren Pause geht es für die Asse zum Automotodrom Grobnik/Rijeka nach Kroatien.

Der Zeitraum von Mitte September bis Ende Oktober geht es im 14-Tage-Takt von Frankreich (gemeinsam mit der Langstrecken-WM in Le Castellet) über Deutschland (Oschersleben) und Großbritannien (Brands Hatch) zum Saisonfinale nach Portugal (Estoril), alles natürlich unter der Voraussetzung, dass es betreffend der Coronavirus-Pandemie bis dahin keinerlei wie auch immer gearteten Reiseeinschränkungen geben wird.

Provisorischer Rennkalender
15. – 17.04. Le Mans (Frankreich)
23. – 25.04. tba
26. – 27.06. Pannonia Ring (Ungarn)
20. – 22.08. Grobnik/Rijeka (Kroatien)
16. – 18.09. Le Castellet (Frankreich)
01. – 03.10. Oschersleben (Deutschland)
15. – 17.10. Brands Hatch (Großbritannien)
29. – 31.10. Estoril (Portugal)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 16.05., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 16.05., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo.. 16.05., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 16.05., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 16.05., 06:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 16.05., 06:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 16.05., 06:14, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 16.05., 06:24, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 16.05., 06:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 16.05., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7AT