Seitenwagen-WM

Seitenwagen-WM: Ben Birchall eine Klasse für sich

Von - 18.08.2013 15:06

Die Briten Ben und Tom Birchall waren auch im zweiten Rennen der Seitenwagen-WM in Oschersleben nicht zu schlagen.

Ben und Tom Birchall scheinen momentan im Seitenwagen-Rennsport unschlagbar. Nach fünf von 16 Runden hatte das britische Brüderpaar bereits einen komfortablen Vorsprung von etwas über neun Sekunden auf Jörg Steinhausen/Ashley Hawes und zehn Sekunden auf Pekka Päivärinta/Adolf Hänni, dann musste das Rennen allerdings wegen heftigen Regens unterbrochen werden.

Auch beim Neustart über 14 Runden konnten sich die Birchalls an die Spitze des Feldes setzen. Allerdings mussten die beiden um einiges härter kämpfen, als es ihnen lieb sein konnte. Ab dem fünften Umlauf hatte Päivärinta Steinhausen auf die dritte Position verdrängt. Der Finne machte sich daran den Rückstand auf Birchall langsam abzuknabbern. Lediglich 0,8 Sekunden lag der Spitzenreiter drei Runden vor dem Ende in Front.

Während Päivärinta/Hänni ihrem Tempo Tribut zollen und ihre Reifen schonen mussten, konnten Birchall/Birchall nochmals forcieren. Die Weltmeister 2009, die heuer auch den zweiten Seitenwagen-Lauf bei der Tourist Trophy für sich entscheiden konnten, fixierten in der vorletzten Runde die schnellste Zeit des Rennens. Im Ziel hatten sie ihren Vorsprung wieder auf über drei Sekunden aufgebaut.

Wie schon am Vortag kreuzten Steinhausen/Hawes als Drittplatzierte die Ziellinie. Trotz der siebenten Podiumsplatzierung im ebenso vielten Rennen verliert der Deutsche langsam aber sicher Boden auf die WM-Führenden Päivärinta/Hänni. Mittlerweile liegt der zweimalige Vize-Weltmeister bereits 17 Punkte zurück und muss sogar noch auf den stark aufrückenden Birchall Obacht geben.

Ein starkes Rennen zeigte André Kretzer mit Jens Lehnertz im Boot. Die deutsche Paarung kämpfte rundenlang gegen die Österreicher Michael Grabmüller/Manfred Wechselberger. Letztendlich behielten sie die Oberhand und durften sich über ihre beste WM-Platzierung freuen.

Ergebnis
1. Ben Birchall/Tom Birchall (GB), LCR Suzuki, 14 Runden. 2. Pekka Päivärinta/Adolf Hänni (FIN/CH), LCR Suzuki, +3,350 sec. 3. Jörg Steinhausen/Ashley Hawes (D/GB), LCR BWM, +16,227 sec. zur. 4. Kurt Hock/Enrico Becker (D), LCR Suzuki. 5. Scott Lawrie/James Neave (GB), LCR Suzuki. 6. André Kretzer/Jens Lehnertz (D), LCR Suzuki. Ferner: 7. Michael Grabmüller/Manfred Wechselberger (A), LCR Kawasaki. 10. Jakob Rutz/Thomas Hofer (CH), LCR Yamaha. 11. Uwe Gürck/Axel Kölsch (D), LCR Suzuki. 14. Sophia Kirchhofer/Manuel Hirschi (CH), LCR Suzuki. Schnellste Runde: Birchall in 1.30,778.

WM-Stand
1. Päivärinta, 146 Punkte. 2. Steinhausen, 129. 3. Birchall, 116. 4. Lawrie, 85. 5. Hock, 66. 6. Grabmüller, 64. Ferner: 9. Rutz, 40. 10. Gürck, 38. 13. Kretzer, 28. 14. Stefan Kiser/Sandor Pohl (CH/D), 15. 15. Robert Zimmerman/Manuel Eckert (D), 14. 16. Kichhofer und Mike Roscher/Uwe Neubert (D), je 10. 22. Peter Schröder/Manuel Hirschi, 4. 25. Andres Nussbaum/Tobias Aebischer und Christian Ruppert/Jeffrey Verhagen (D/NL), je 1.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Jörg Steinhausen hatte das Nachsehen © Klöppner Jörg Steinhausen hatte das Nachsehen Zwei Siege für Birchall in Oschersleben © Weisse Zwei Siege für Birchall in Oschersleben

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 27.01., 21:15, ServusTV Österreich
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 27.01., 22:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 27.01., 23:15, ServusTV
Sport und Talk aus dem Hangar-7
Mo. 27.01., 23:15, Hamburg 1
car port
Mo. 27.01., 23:30, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 28.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 28.01., 02:45, Motorvision TV
NASCAR University
Di. 28.01., 03:45, Hamburg 1
car port
Di. 28.01., 05:15, Motorvision TV
High Octane
Di. 28.01., 05:15, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm