Assen: Streuer/Koerts gewinnen auf dem TT-Circuit

Von Rudi Hagen
Seitenwagen-WM
 Streuer/Koerts führen die WM an vor Päivärinta/Kainulainen

Streuer/Koerts führen die WM an vor Päivärinta/Kainulainen

Fast 100.000 Zuschauer sahen den Sieg von Bennie Streuer/Geert Koerts im achten Lauf zur Seitenwagen-WM. Die Niederländer aus Grolloo, nur einen Steinwurf vom TT Circuit entfernt, führen die Wertung mit 140 Punkten an.

Das war nicht der Tag der Weltmeister Tim Reeves und Gregory Cluze. Das britisch-französische Gespannteam hatte schon beim letzten WM-Lauf in Brands Hatch großes Pech mit einem abgebrochenen Bremshebel und einem Ausflug ins Kiesbett.

Auf den Lauf in Assen beim Gamma Racing Day hatten die beiden große Hoffnungen gesetzt. Im Qualifying setzten Reeves/Cluze dann auch gleich eine Duftmarke mit einer Bestzeit, die eineinhalb Sekunden besser war als die der Lokalmatadoren Bennie Streuer/Geert Koerts.

Auch im Rennen fuhren Reeves/Cluze bei besten Wetterbedingungen vorneweg. Aber nach zehn Runden stockte den Zuschauern der Atem, denn die LCR Kawasaki der bis dahin WM-Führenden stand plötzlich in Flammen. «Ich habe einen Knall gehört, dann brannte es», sagte Tim Reeves später.

Das Rennen wurde daraufhin in Runde 11 abgebrochen, da lagen Streuer/Koerts vorne vor den Franzosen Sebastien Delannoy/Kevin Rousseau und dem gemischten finnischen Doppel Pekka Päivärinta/Kirsi Kainulainen. Mike Roscher aus Großalmerode und seine schweizerische Beifahrerin Anna Burkard wurden Fünfte hinter den Briten John Holden/Ashley Hawes.

«Ich war heute überhaupt nicht zufrieden», gestand Pekka Päivärinta am Ende, «das Motorrad ging gar nicht, irgendwie haben wir keinen Grip gehabt.» Das finnische Pärchen hatte beim Rennen in Brands Hatch einen Überschlag hinnehmen müssen, wovon sich Kirsi Kainulainen noch nicht wieder ganz erholt hatte. «Kirsi hatte noch ziemliche Schmerzen und musste auch immer Pillen wegen ihrer Verletzung schlucken.»

Vor den beiden letzten Läufen in Oschersleben führen Streuer/Koerts die WM-Wertung mit vier Punkten Vorsprung vor Päivärinta/Kainulainen an. Reeves/Cluze liegen 15 Zähler zurück.

Ergebnis Seitenwagen-WM Lauf 8, Assen/NL:

1. Bennie Streuer/Geert Koerts (NL), 19:12.796 min
2. Sebastien Delannoy/Kevin Rousseau (F), 19:14.524
3. Pekka Päivärinta/Kirsi Kainulainen (FIN), 19:25.831
4. John Holden/Ashley Hawes (GB), 19:26.465
5. Mike Roscher/Anna Burkard (D/CH), 19:46.753
6. John Smits/Gerard Daalhuizen (NL), 19:47.845
7. Kees Kentrop/Jeffrey Verhagen (NL), 19:48.346
8. Milan Spendal/Freddy Lelubez (SLO/F), 20:19.037
9. Eero Pärm/Mairon Meius (EST), 20:20.190
10. Kees Endeveld/Jeroen Remme (NL), 20:32.956
11. Wiggert Kranenburg/Jeroen Schmitz (NL), 20:46.713
12. Philippe Gallerne/Julien Chesneau (F), 20:47.310
13. Hilbert Talens/Remco Moes (NL), 21:02.265
14. Michael Ouger/Flavien Burton (F), 21:03.256
15. Marcel Ritzer/Jürgen Banda (NL), 19:25.846 (1 Rd. zurück)

Nicht klassifiziert:

Tim Reeves/Gregory Cluze (GB/F), 10 Runden, 17:19.243
Colin Nicholson/Ilse de Haas (GB/NL), 7, 12:41.309
Hugues Bertrand/Herome Beauvois (F), 6, 12:13.552
Janez Remse/Stuart Ramsey (SLO/GB), 3, 6:17.437
Jakob Rutz/Thomas Hofer, 2, 4:11.628

Seitenwagen-WM, Stand nach 8 von 10 Läufen:

1. Streuer/Koerts, 140 Punkte
2. Päivärinta/Kainulainen, 136
3. Reeves/Cluze, 125 Punkte
4. Roscher/Burkard, 72
5. Gürck/Wechselberger, 68
6. Spendal/Lelubez, 67
7. Rutz/Hofer, 58
8. Remse/Ramsey, 49
9. Gallerne/Chesneau, 30
10. Stevens/Charlwood, 25
11. Holden/Winkle, 24
12. Buckley/Shorter, 22
13. Delannoy/Rousseau, 20
14. Pärm/Meius, 17
15. Holland/Watson, 16
16. Le Bail/Lavorel, 16
17. Axelsson/Neilands, 12
18. Smits/Daalhuizen, 10
19. Kentrop/Verhagen, 9
20. Endeveld/Remme, 6
21. Kranenburg/Schmitz, 5
22. Talens/Moes, 3
23. Ouger/Burton, 2
24. Ritzer/Banda, 1
17. Birchall/Birchall, 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.04., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 22.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 22.04., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 21:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Do.. 22.04., 21:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do.. 22.04., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.04., 22:10, N-TV
    Super-Maschinen - Der E-Rennwagen
  • Do.. 22.04., 22:30, Eurosport 2
    Motorradsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do.. 22.04., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.04., 23:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE