Bundesliga: Heisse Phase beginnt

Von Jan Sievers
Die Wölfe wollen den zweiten Heimsieg holen

Die Wölfe wollen den zweiten Heimsieg holen

Am Samstag startet das neunte Bundesliga-Match der Saison. Die Wölfe aus Wolfslake empfangen die Brokstedt Wikinger.

Sollten die Gastgeber mit einem Kantersieg die Sache für sich entscheiden, ist der Vizemeister dem Ziel Finalteilnahme einen Schritt näher gekommen. Wolfslake hat seine beiden bisherigen Rennen gewinnen können und würde mit einem dritten Sieg, bei dann noch einem ausstehendem Rennen, bereits mit einem Bein im zweiteiligen Bundesliga-Finale stehen. Für die Wikinger aus Brokstedt ist der Final-Zug bereits abgefahren. Obwohl es bei ihrem Saisonabschlussrennen nur noch um Tabellenkosmetik geht, kommen sie mit einem starken Aufgebot in die Oberhavel-Region. «Wir fahren nicht nach Wolfslake um die Punkte kampflos abzuliefern», sagt Wikinger-Häuptling Wolfgang Wrage.

Obwohl die Brokstedter nicht in ihrer Stammbesetzung kommen, da Stephan Katt und Kapitän Matten Kröger wegen eines Einsatzes beim Grasbahn-Europameisterschafts-Finale verhindert sind, haben sie eine schlagkräftige Truppe beisammen. Mateusz Lampkowski und Mads Korneliussen, sowie die Nummer 1 Tobias Kroner, werden alles dran setzen, einen Auswärtssieg einzufahren.

Bei dem Wolfslaker Wolfsrudel wird Kapitän Rafal Okoniewski wieder die tragende Rolle spielen. Der Pole ist bei jedem Rennen eine Bank, jedoch muss er dieses Mal auf die Unterstützung von Sebastian Ulamek verzichten müssen. Für ihn kommt Michael Jepsen Jensen zum Einsatz. Das hoffnungsvolle dänische Talent gibt sein Debüt in den Farben der Randberliner.

Das Rennen ist von besonderer Brisanz, da sich der Dreikampf um die beiden Finalplätze zuspitzt. Landshut hat am vergangenen Samstag bereits sein drittes Rennen gewinnen können und die Tabellenführung an sich gerissen. Güstrow hat mit bisher vier Matchpunkten beim Abschlussrennen gegen Meister Landshut die Sache selbst in der Hand. Wolfslake steht unter Zugzwang: Wenn sie nicht auf Schützenhilfe bauen wollen, zählt nur ein Sieg.


Termin:
Speedway Bundesliga
Wolfslake Wölfe vs. Brokstedt Wikinger
Training: 14.30 Uhr
Start: 16 Uhr

Aufstellung:
Wolfslake Wölfe: Rafal Okoniewski, Michael Jepsen Jensen, Marcin Sekula, Mathias Bartz, Erik Pudel
Brokstedt Wikinger: Tobias Kroner, Mads Korneliussen, Mateusz Lampkowski, Michael Hertrich, Danny Maaßen

Tabelle:
1. Landshut Devils 3 146 6
2. MC Güstrow 3 135 4
3. ST Wolfslake 2 92 4
4. MSC Diedenbergen 3 127 2
5. MSC Brokstedt 3 124 2
6. MCN Stralsund 4 150 0

Location:
Speedway-Stadion Wolfslake
Perwenitzer Chaussee
16727 Oberkrämer-Wolfslake

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 21.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:30, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 06:57, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 07:06, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 07:17, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 07:35, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 07:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 21.10., 09:00, Motorvision TV
    Abenteuer Allrad
» zum TV-Programm
3DE