Nicholls fährt in Güstrow!

Von Jan Sievers
Speedway
Scott Nicholls (Mitte) verstärkt Güstrow

Scott Nicholls (Mitte) verstärkt Güstrow

Scott Nicholls verstärkt Güstrow im Kampf um die Finalteilnahme. Der mehrfache Britische Meister gibt am Freitag sein Bundesliga-Debüt.

Für Güstrow geht es im letzten Vorrunden-Rennen um alles oder nichts. Sie müssen gegen Titelverteidiger Landshut einen hohen Punktsieg landen, um sich vom aktuell dritten Platz noch in die Top-2 vorzuschieben.

«[*Person Scott Nicholls*] haben wir noch aus früheren Rennen in Güstrow in guter Erinnerung und hoffen, dass er viele Punkte sammelt», sagt Güstrows Vorsitzender Torsten Jürn.

«Sollten wir das Finale erreichen, würden wir, wenn wir Tabellenzweiter werden sollten, das erste Finalrennen am 19. September ausrichten», so Jürn weiter. Der Termin für das zweite Finale steht bereits jetzt fest. Beim Tabellenführer wird die Deutsche Speedway-Mannschaftsmeisterschaft am Tag der deutschen Einheit, am 3. Oktober, entschieden.

Weiterhin offen ist die Frage, ob [*Person 445*] starten wird. Zeitgleich zum Rennen in Güstrow muss er zu seinem Hauptarbeitgeber nach Edinburgh. Sollte er bei dem Heimrennen der Monarchs nicht erscheinen, droht ihm eine 28-tägige Sperre in Grossbritannien, was das Saisonende auf der Insel für den Heidhofer bedeuten würde.

Da die deutsche Liga im Gegensatz zu Schweden und Dänemark kein Rahmenabkommen mit der Premier League hat, die von der BSPA verwaltet wird, laufen die Drähte zwischen Deutschland und Grossbritannien heiss, wie trotz Start in Güstrow eine Sperre für den Premier-League-Meister umgangen werden kann.

Weiterlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
7DE