Deutschland erneut unter Europas besten Nationen

Von Susi Weber
Das Ziel erreicht: Hefenbrock und Dilger

Das Ziel erreicht: Hefenbrock und Dilger

Max Dilger und Christian Hefenbrock sichern dem deutschen Team in Berghaupten das Ticket für die Paar-EM.

Platz 3 und das Erreichen des Finales der Speedway-Paar-Europameisterschaft waren Ziel für das schwarz-rot-goldene Duo beim Semifinale in Berghaupten. Dieser Plan glückte. Es wäre allerdings durchaus mehr drin gewesen für Max Dilger und Christian Hefenbrock, hätte im entscheidenden Moment nicht der Defektteufel zugeschlagen.

Dilger fiel im Duell gegen die bis dato einen Punkt hinter der deutschen Mannschaft rangierenden Tschechen mit einem Primärkettenriss aus. Hefenbrock rollte als Dritter ins Ziel. Die 1:5-Niederlage kostete Deutschland nach einem 3:3 gegen Lettland, einem 4:1 gegen England, einem 5:1 gegen Dänemark und Italien die A-Final-Teilnahme – dafür gab es eine Zitterpartie um das Weiterkommen.

Motorschaden und erneutes Aus hiess es für Dilger im entscheidenden B-Finale. Hefenbrock rettete Deutschland als Sieger des Laufes mit einem 3:3 gegen die Briten Kyle Newman und Ashley Morris ins Stechen – und nahm auch dort die deutschen Geschicke selbst in die Hand. In der zweiten Runde zog er an Kyle Newman vorbei und sicherte Deutschland somit den dritten Startplatz für das Finale am 17. September in Pila/Polen.

Bereits am Nachmittag ging in Berghaupten der vierte Lauf zur U21 Speedway DM über die Bühne. Kai Huckenbeck siegte mit maximaler Punkteausbeute vor Danny Maassen, Marcel Helfer, Friedrich Ruf (jeweils 11) und Michel Hofmann und Denis Helfer (jeweils 10).

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 20.05., 22:15, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2022
  • Fr.. 20.05., 23:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Fr.. 20.05., 23:35, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2021
  • Sa.. 21.05., 00:20, ServusTV Österreich
    Formel 2 - Barcelona, Spanien
  • Sa.. 21.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 21.05., 01:35, ServusTV Österreich
    Formel 3 - Barcelona, Spanien
  • Sa.. 21.05., 03:50, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Sa.. 21.05., 04:20, Motorvision TV
    Bike World 2020
  • Sa.. 21.05., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 21.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
4AT