Comeback von Brian Karger: Nur zum Spass?

Von Jan Sievers
Brian Karger

Brian Karger

Viele trauten ihren Augen nicht, als sie die Ergebnisliste der dänischen Superliga studierten. Brian Karger gab sein Comeback auf dem Speedwaybike und konnte GP-Star Bjerre hinter sich lassen.

Als Fahrer gehörte der 42-jährige Däne jahrelang zur Weltelite und wurde mit der dänischen Nationalmannschaft zwei Mal Team-Weltmeister. Vor einigen Jahren liess er seine aktive Karriere langsam ausklingen und war zuletzt fast nur noch auf der Langbahn unterwegs – wo er es immerhin bis in den Grand Prix schaffte 2003 den begehrten ADAC-Goldhelm gewann.

Mittwochabend startete Karger überraschend beim Superligamatch in Vojens und es hatte den Anschein, als hätte er nie aufgehört. Er holte 12+1 Punkte für sein Team aus Brovst, welches das Rennen mit 48:38 für sich entscheiden konnten. Sogar GP-Fahrer Bjerre konnte er austricksen und zeigte insgesamt eine kämpferische Leistung.

Karger gab an, nur zum Spass gefahren zu sein. Ob er sich in diesem Jahr noch einmal aufs Motorrad schwingen will, weiss er selbst noch nicht. Vielleicht, um ein paar Motoren zu testen.

Absolute Weltspitze ist Karger mittlerweile in Sachen Motortuning. Der Däne aus Horsens hat einen riesigen Kundenstamm. Angefangen bei Weltmeister Nicki Pedersen über Jason Crump betreut er zahlreiche Speedway-Grand-Prix-Cracks. Auch der deutsche Meister Kevin Wölbert, Mathias Schultz und die Sandbahn-Amazone Nynke de Jong, vertrauen auf Material von Karger Racing.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 04.12., 12:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 04.12., 13:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa.. 04.12., 14:10, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 04.12., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 04.12., 14:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 stc Saudi Arabian Grand Prix 2021
  • Sa.. 04.12., 15:05, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 04.12., 15:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Magazin
  • Sa.. 04.12., 15:35, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Sa.. 04.12., 15:55, ORF Sport+
    LIVE/Zeitversetzt Formel 2: 7. Station: 1. Rennen aus Jeddah
  • Sa.. 04.12., 16:00, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
» zum TV-Programm
3DE