Max Dilger: Möglicherweise noch eine Operation

Von Ivo Schützbach
Speedway
Donnerstag wurde Max Dilger an der gebrochenen Hand operiert, am Samstag darf er das Krankenhaus verlassen. Wie lange er ausfällt, lässt sich erst in drei Wochen sagen.

Vor acht Tagen war Max Dilger bei einem Ligarennen in Redcar/GB gestürzt, am gestrigen Donnerstag wurde er in der Orthopädischen Klinik Markgröningen an der gebrochenen linken Hand operiert. «Die Operation dauerte mit zwei Stunden ungewöhnlich lange», erklärte der Badener SPEEDWEEK.com. «Normal geht es in der Hälfte der Zeit. Zwei Knochen sind gebrochen, einer davon ist in mehrere Teile zersplittert. Ich habe jetzt einige Schrauben und Drähte im Handgelenk, ein paar Knochenfragmente konnte man nicht befestigen. Das Handgelenk ist durch die Brüche sehr instabil.»

Dilgers linkes Handgelenk wird mit einer Schiene stabilisiert und ruhig gestellt. Diese muss er drei Wochen tragen, dann geht es zur Kontrolle. «Erst dann wird entschieden, was weiter passiert», hielt der Speedway-Profi fest. «Dann wissen wir, ob alles zusammenwächst, oder ob ich noch einmal operiert werden muss. Mein Arzt hat mich bereits vorgewarnt, dass das passieren kann. Eine Vorhersage zu machen, ist schwierig.»

«Mein Ziel ist, dass ich gegen Saisonende noch einige Rennen fahre und zeige, was ich kann», hielt der 24-Jährige fest. «Die Saison hake ich am besten ab. Ich sollte aufhören zu stürzen.»

Es ist bereits die zweite schwere Verletzung von Dilger in diesem Jahr: Anfang April hat er sich bei einem Sturz in Redcar das Wadenbein links gebrochen und sich danach mühevoll zu alter Form zurückgekämpft.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 11:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 18.01., 12:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 18.01., 13:15, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 13:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 13:45, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 15:30, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 18.01., 16:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 18.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • Mo. 18.01., 17:45, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
7DE