Kroner-Comeback noch diese Woche?

Von Rudi Hagen
Speedway
Sönke Petersen (li.) und Tobias Kroner

Sönke Petersen (li.) und Tobias Kroner

Nach seinem Sturz in Ipswich vor fünf Wochen will Tobias Kroner am Ende der Woche wieder auf dem Motorrad sitzen und trainieren.

«Aber nur, wenn mein Arzt mir grünes Licht gibt», sagt der Emsländer vor der entscheidenden Untersuchung im Meppener Krankenhaus.

Vor allem die Muskulatur gelte es wieder aufzubauen. «Ich habe über vier Kilogramm abgenommen, die müssen wieder drauf», gibt der 23-Jährige seine Zielrichtung vor.
Das lädierte linke Schlüsselbein macht dem Dohrener noch Sorgen. Die Platte, mit der die Knochensplitter fixiert wurden, soll laut Aussage der Mediziner noch zwei Jahre drin bleiben. «Das passt mir nicht», so Kroner. «ich habe immer eine komische Spannung in der Schulter. Ich spüre bei Bewegung ein ungewohntes Ziehen, das ist eine leichte Beeinträchtigung.»

Beklagen will sich der Speedway-Profi allerdings nicht. Vor allem nicht, wenn er an seinen Freund Sönke Petersen denkt, den er in der letzten Woche zuhause in Oldenburg besuchte. «Ich war echt platt, wie super Sönke mit seinem momentanen Zustand umgeht. Er ist gut drauf und sieht die positiven Seiten des Lebens. Wir haben sogar abends noch einen Zug durch die Innenstadt gemacht. Das war sehr lustig.»

Ob Kroner sein Comeback schon zum Bundesliga-Finale am 3. Oktober geben kann, ist fraglich. «Wahrscheinlich kann ich erst bei unserem Saisonabschlussrennen in Dohren wieder dabei sein!»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 27.09., 12:00, RTL
    Formel 1: Countdown
  • So. 27.09., 12:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 12:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
  • So. 27.09., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 12:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • So. 27.09., 12:05, Schweiz 2
    Motorrad - GP Katalonien Moto2
  • So. 27.09., 12:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 27.09., 12:30, Schweiz 2
    Formel 1 - GP Russland, Rennen
  • So. 27.09., 12:35, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
  • So. 27.09., 12:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
» zum TV-Programm
6DE