Goldenes Band Pardubitz: Michael Härtel Fast-Sieger!

Von Jan Sievers
Speedway
Michael Härtel (weiß) gegen Stanislav Mielniczuk (schwarz) und den späteren Sieger Max Fricke (rot)

Michael Härtel (weiß) gegen Stanislav Mielniczuk (schwarz) und den späteren Sieger Max Fricke (rot)

Michael Härtel fuhr erneut bärenstark und wurde beim Speedway-Junioren-Klassiker um das Goldene Band von Pardubitz Zweiter. Der Australier Max Fricke gewann die 41. Auflage in der Reiterstadt.

Mit Mirko Wolter (1994) und Christian Hefenbrock (2006) schafften es erst zwei Deutsche, das prestigeträchtige Junioren-Rennen um das Goldene Band der Stadt Pardubitz (Pardubice) zu gewinnen. Michael Härtel war am Freitagabend ganz nah dran, der dritte Deutsche in der Hall of Fame zu werden.

Mit einem Laufsieg startete der Bayer in das Rennen und konnte sich locker in seiner Viertelfinal-Gruppe für das dreiteilige Semifinale qualifizieren. Auch im Halbfinale begann Härtel mit einem Laufsieg gegen den späteren Sieger Max Fricke, ehe im zweiten Durchgang ein Sturz folgte.

Bei jeweils drei Läufen in den Viertel- und Halbifinales wurde das schlechteste Ergebnis gestrichen, daher warf der Sturz Härtel nicht zurück. Ein dritter Platz in seinem letzten Semifinal-Lauf reichte, um sich für das alles entscheidende Finale der sechs Tagesbesten zu qualifizieren.

Im Endlauf musste der Barth-Schützling sich nur dem Australier Fricke geschlagen geben. Der bis dahin ungeschlagene Pole Krystian Pieszczek musste sich mit dem dritten Platz begnügen.

Die drei weiteren Deutschen im Feld, Steven Mauer, Hannes Gast und Richard Geyer, kamen nicht über das Viertelfinale hinaus.

Das Rennen um das Goldene Band bildete den Auftakt des langen Pardubitz-Wochenendes. Am Samstagmittag wird der Titel des Junioren-Weltmeisters beim letzten von insgesamt drei Rennen vergeben. Am Sonntag steigt dann die 67. Auflage des Goldhelm-Rennens mit zahlreichen Stars der Szene.

Ergebnisse Goldenes Band der Junioren Pardubitz/CZ:

Viertelfinales

Gruppe 1
1. Max Fricke 9 Punkte
2. Damian Drozdz 9
3. Michael Härtel 8
-Ausgeschieden:
4. Michal Skurla 4
5. Stanislav Mielniczuk 3
6. Roland Benko 1

Gruppe 2
1. Mikkel Andersen 9
2. Adrian Gala 9
3. Zdenek Holub 8
-Ausgeschieden:
4. Ziga Kovacic 5
5. Hannes Gast 4
6. Michal Tomka 2
7. Martin Mejtsky 0

Gruppe 3
1. Krystian Pieszczek 10
2. Nikolaj Jakobsen 9
3. Eduard Krcmar 7
-Ausgeschieden:
4. Steven Mauer 4
5. Patrik Mikel 4
6. Patrik Buri 0

Gruppe 4
1. Kacper Woryna 10
2. Victor Palovaara 9
3. Nick Skorja 7
-Ausgeschieden:
4. Nicolas Vicentin 6
5. Ondrej Smetana 5
6. Richard Geyer 2
7. Martin Mejtsky 0

Halbfinales:

Gruppe 1
1. Max Fricke 9
2. Michael Härtel 8
3. Nikolaj Jakobsen 8
-Ausgeschieden:
4. Kacper Woryna 7
5. Nick Skorja 6
6. Adrian Gala 0

Gruppe 2
1. Krystian Pieszczek 10
2. Zdenek Holub 8
3. Eduard Krcmar 8
-Ausgeschieden:
4. Victor Palovaara 7
5. Mikkel Andersen 4
6. Damian Drozdz 0

Finale: 1. Fricke, 2. Härtel, 3. Pieszczek, 4. Holub, 5. Krcmar, 6. Jakobsen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 25.01., 20:55, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Mo. 25.01., 21:10, ServusTV Österreich
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 21:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo. 25.01., 22:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 22:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo. 25.01., 22:40, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Mo. 25.01., 23:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 25.01., 23:10, ServusTV
    Sport und Talk aus dem Hangar-7
  • Mo. 25.01., 23:40, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 02:00, DMAX
    King of Trucks
» zum TV-Programm
7DE