Speedway-EM Thorn: Weshalb Eurosport nicht überträgt

Von Ivo Schützbach
Speedway-EM
In Deutschland überträgt Eurosport nur im Internet live

In Deutschland überträgt Eurosport nur im Internet live

Samstagabend 19 Uhr beginnt im polnischen Thorn die Speedway-EM 2015. Livebilder wird es in Deutschland im TV keine zu sehen geben, Eurosport bevorzugt Fußball und Tennis.

Grundsätzlich hat Vermarkter One Sport Media einen Deal mit TV-Sender Eurosport, dass alle Rennen der Speedway-Best-Pairs-Serie und der Speedway-EM europaweit im Free-TV live übertragen werden.

Dass dies nicht in Stein gemeißelt ist, erfahren die Fans am heutigen Samstagabend. Wenn um 19 Uhr in Thorn/Polen das Startband zum ersten Lauf in die Höhe schnellt, ist davon in Deutschland im Fernsehen nichts zu sehen. Eurosport überträgt die Gerry Weber Open in Halle (Tennis), anschließend kommt das Fußball-Frauen-WM-Spiel Deutschland gegen Thailand. Bezahlsender Eurosport 2 bringt das Finale der Fußball-U20-WM Brasilien gegen Serbien.

Allerding: Wer sich den Eurosport-Player leistet, kann Speedway im Internet gucken.

SPEEDWEEK.com bat Eurosport um eine Erklärung.

«Die Frauen-Fußball-WM ist eines unserer wichtigsten Rechte des Jahres und die Tatsache, dass das deutsche Team im Achtelfinale am Samstagabend gelandet ist, geht leider zulasten der Speedway-Fans», so Eurosport-Sprecher Carlos Bunzel. «Wir müssen pünktlich um 21:45 Uhr in unser WM-Studio in Kanada schalten, wodurch es sehr wahrscheinlich geworden wäre, dass wir kurz vor der Entscheidung in Thorn aussteigen müssten. Auch beim Zeitpunkt des Live-Einstiegs hätte es wegen Live-Tennis zuvor einige Unwägbarkeiten gegeben. Deshalb hat sich die Programmation dazu entschlossen, die Übertragung in Deutschland aus dem Programm zu nehmen. Es wurde aber zusätzlich eine 90-minütige Zusammenfassung am Mittwochabend (23:55 auf Eurosport) ins Programm genommen, außerdem ist die ganze Veranstaltung ab 19 Uhr in einem Player-Bonuskanal live zu sehen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE