Chris Holder: Starke Leistungen

Von Kinga Wachowska
Speedway-GP
Gelingt Chris Holder in Malilla der nächste Coup?

Gelingt Chris Holder in Malilla der nächste Coup?

Im World Cup lief für Australien nichts nach Plan. Doch im Grand Prix liegt Chris Holder in seinem Rookie-Jahr auf dem fünften WM-Rang.

Chris, spätestens nach deinem GP-Sieg in Cardiff kann man sagen, dass deine Saison nicht schlecht läuft.
Vom ersten Rennen an läuft es gut bei mir, so mag ich das. Es ist mein erstes Jahr im Grand Prix, ich muss noch viel lernen. Die Rivalität ist eine ganz andere als bei den Ligarennen.

Kannst du erklären, weshalb du in Cardiff um so viel stärker warst als in den Grands Prix zuvor?
Mein Team ist wirklich gut. Wir haben für Cardiff aber nichts speziell geändert. Ich glaube eher, dass es sich langsam bemerkbar macht, dass ich mit jedem GP-Lauf mehr Erfahrung bekomme. Ich sauge alle Eindrücke wie ein Schwamm auf und versuche ständig, besser zu werden.
Der Sieg in Cardiff war unglaublich! Niemand kann sich vorstellen wie es sich anfühlt, wenn man in einem so riesigen Stadion und vor so vielen Leuten als Sieger gefeiert wird. Daran werde ich noch viele Jahre denken.

Für einmal hast du mit diesem Sieg Jason Crump die Show gestohlen.
Er hat mir auch sofort gratuliert. Für den australischen Speedway-Sport war es eine grossartige Nacht. Es wäre ccol, wenn wir das beim kommenden Grand Prix in Malilla wiederholen könnten.

Dafür lief es im World Cup für Australien überhaupt nicht.
Wir hatten Ausfälle, Stürze und Formschwankungen, Crump fehlte im Team. Auch wenn ich der beste Fahrer war, muss ich doch zugeben, dass mehr möglich war. Auch ich hätte eine bessere Leistung bringen müssen. Aber wir sind ein sehr junges Team. Nächstes Jahr hängen wir uns noch mehr rein!

Mehr über...

Weblinks

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm