Speedway-GP

Chris Holder: «Ich schaue schon aufs nächste Jahr»

Von - 12.09.2014 14:25

Chris Holder, Speedway-Weltmeister von 2012, liegt derzeit auf Rang 8 der WM-Wertung und damit auf dem letzten Qualifikationsplatz für den Grand Prix 2015.

Mit vernünftigen Ergebnissen in den letzten drei Grands Prix möchte Chris Holder Platz 8 halten oder sich weiter nach vorne arbeiten. Die Chancen stehen gut: Niels-Kristian Iversen auf Rang 6 musste seine Saison verletzungsbedingt frühzeitig beenden, Darcy Ward (22) auf Rang 7 wurde nach einem erneuten Alkohol-Skandal für unbestimmte Zeit gesperrt.

Der 26-jährige Holder, der die Grand Prix in Cardiff und Kopenhagen verletzungsbedingt aussetzen musste, möchte in Vojens am morgigen Samstag auf sein Ergebnis vom Grand Prix Ende August in Landsberg aufbauen und erneut eine gute Punkteausbeute erzielen.

«Ich bin Achter in der WM. Es sind ein paar Dinge, die besser laufen müssen, aber alles in allem bin ich nicht so unzufrieden. Ich kann es eh nicht ändern. Ich muss einfach wieder vorne dabei sein, das Jahr positiv zu Ende bringen und für das nächste Jahr wieder richtig fit werden. Landsberg war kein schlechtes Rennen, aber ich möchte bei den letzten drei Grand Prix mehr Punkte fahren.»

Holder ist mit seinen Verletzungen in bester Gesellschaft, denn alle Fahrer auf den vorderen Plätzen haben sich dieses Jahr bei Stürzen verletzt. Beim Rennen in Landsberg stürzten Niels-Kristian Iversen und Greg Hancock. Für Iversen ist die Saison mit einer Knieverletzung vorbei. Greg Hancock verletzte sich an der Hand, wurde operiert und hofft, dass er den GP in Vojens fahren kann. Nicki Pedersen und Tai Woffinden haben ebenfalls mit Verletzungen zu kämpfen. «Verletzungen hast du immer im Hinterkopf», sagt Holder. «Seht euch Greg und Niels an, beide verletzten sich in Landsberg. Die zwei kämpfen um die WM. Tai und Nicki stürzten im Rennen eine Woche zuvor. Wenn du in der WM vorne dabei sein willst, musst du aber fit sein, das ist hart.»

Mit einem Auge schielt der Australier schon aufs nächste Jahr: «Meine Saison war nicht die beste. Ich habe so gut wie keine Chance mehr auf eine Medaille. Ich schaue jetzt, dass ich für 2015 ein gutes Set-up hinbekomme. Ich möchte gute Ergebnisse, darf mich aber nicht zu sehr von schlechten Ergebnissen runterziehen lassen. Nächstes Jahr will ich wieder voll dabei sein.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Chris Holder weiß: 2014 hat er kaum noch Medaillenchancen © Pabijan Chris Holder weiß: 2014 hat er kaum noch Medaillenchancen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 20.01., 23:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 21.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 21.01., 01:45, Hamburg 1
car port
Di. 21.01., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Di. 21.01., 05:15, Hamburg 1
car port
Di. 21.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 21.01., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Di. 21.01., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Di. 21.01., 07:25, Motorvision TV
Nordschleife
Di. 21.01., 08:50, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm