Formel 1: Reaktion auf Sabotage-Vorwurf

Black Forest Eagles: Eines der jüngsten Teams

Von Wolfgang Geiler
Max Dilger führt die Adler aus Berghaupten an

Max Dilger führt die Adler aus Berghaupten an

Kai Huckenbeck und Robert Lambert fehlen in der Aufstellung von Titelverteidiger Black Forest Eagles im Speedway Team Cup 2016. Trotzdem ist Teamchef Sönke Petersen zuversichtlich.

Die Kaderplanungen für die Saison 2016 im Speedway Team Cup sind für die Black Forest Eagles abgeschlossen. Zwar fehlt in der kommenden Saison Kai Huckenbeck den Schwarzwald-Adlern, dennoch ist Teamchef Sönke Petersen zuversichtlich, mit der jungen Mannschaft ein Wörtchen um den Titel mitreden zu können. Ebenfalls nicht mehr dabei ist Robert Lambert. Der junge Engländer fährt jetzt mit britischer Lizenz und ist für den Team Cup damit nicht mehr startberechtigt.

Den zweifachen Deutschen Meister Huckenbeck ersetzt Valentin Grobauer, der auch für die DMV White Tigers in der Bundesliga fährt. Auch auf der 250er-Position gibt es eine Veränderung: Ethan Spiller, in der Vorsaison neben Huckenbeck der eifrigste Punktesammler, fährt jetzt in der 500er-Klasse. Für Ethan steht mit Ben Ernst aus Zarrendorf ein weiterer hoffnungsvoller Nachwuchsfahrer als Stammfahrer im Kader der Eagles. Des Weiteren konnte mit Finn Loheider ein Fahrer gewonnen werden, der auf der 250er-Position als Standby-Fahrer vorgesehen ist.

Ansonsten gibt es keine Veränderungen, sodass der Kader für die Saison 2016 komplett ist. Mit einem Durchschnittsalter von 17,5 Jahren gehören die Black Forest Eagles wieder zu den den jüngsten Teams im Speedway Team Cup.

Die Fahrer:

Max Dilger
Valentin Grobauer
Daniel Spiller
David Pfeffer
Ethan Spiller
Ben Ernst
Finn Loheider

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 21.06., 12:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 21.06., 12:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Fr. 21.06., 13:15, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Fr. 21.06., 13:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Fr. 21.06., 14:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 21.06., 15:15, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Fr. 21.06., 16:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 21.06., 16:45, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Fr. 21.06., 17:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 21.06., 17:35, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique
» zum TV-Programm
5