Speedway-WM: Harte Nuss für Dilger

Von Manuel Wüst
Speedway-WM
Max Dilger

Max Dilger

Max Dilger erwartet in Tarnau eine anspruchsvolle Aufgabe. Er kann sie aber mit nochmals überarbeitetem Motor in Angriff nehmen.

Im Vorjahr stand Max Dilger im Race-Off der GP-Qualifikation. Dieses Jahr steht ihm im polnischen Tarnau diesen Samstag eine schwere Qualifikation bevor. «Wenn der aktuelle U21-Weltmeister nur Reservist ist, dann weiss man, was die Stunde geschlagen hat», sagte Dilger zu seiner Qualifikationsrunde in Tarnau, die wohl die stärkste der fünf Qualifikationen ist.

Trotzdem freut sich Dilger auf das Rennen, weil er noch nie im rund 20000 Zuschauer fassenden Stadion gefahren ist. «Solche Rennen sind in Polen immer ein tolles Erlebnis, ich freue mich darauf. Mein Tuner Jürgen Krieg hat meinen Motor noch mal speziell für das Rennen bearbeitet und wir hoffen, dass ich die nötige Power habe, um in jedem meiner fünf Läufe mitzuhalten», erklärt Dilger.

Entsprechende Power wird Dilger sicherlich benötigen, denn das wohl härteste Fahrerfeld der Qualifikation wird keinen schwachen Lauf verzeihen.

Dilger: «Bei diesem Rennen weiss ich von vorneherein, was auf mich zu kommt und dass jeder Lauf extrem hart werden wird. Aber die Konkurrenten werden sich mit Sicherheit gegenseitig die Punkte abnehmen und wenn ich eine gute Leistung abrufen kann, ist auch der Einzug in die nächste Runde möglich. Ich fahre auf jeden Fall mit dem Ziel, in die nächste Runde einzuziehen, denn hätte ich dieses Ziel nicht, dann könnte ich gleich zu Hause bleiben.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 17:20, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 28.07., 17:40, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Mi.. 28.07., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Mi.. 28.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 28.07., 20:00, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mi.. 28.07., 21:00, ORF Sport+
    Highlights ERC Rallye 2021 - 3. Station Rom
  • Mi.. 28.07., 21:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi.. 28.07., 22:15, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi.. 28.07., 23:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 29.07., 01:30, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
» zum TV-Programm
2DE