St. Johann: Tobias Kroner steht im GP-Race-off

Von Alfred Domes
Speedway-WM
Tobias Kroner schlug als Einziger den Tagessieger

Tobias Kroner schlug als Einziger den Tagessieger

Rang 5 in St. Johann brachte Tobias Kroner als ersten Deutschen in die zweite Runde der Speedway-GP-Qualifikation. Der Österreicher Daniel Gappmaier schied als Zehnter aus.

Mit einer ausgezeichneten Leistung schaffte Tobias Kroner den Aufstieg in den nächsten Level der Qualifikation für den Speedway-Grand-Prix 2016. Zum ersten Mal auf der Salzburger Bahn unterwegs und ohne Training («die Karten sind gemischt, das Set-up stimmt, es gibt wenig große Favoriten außer Jensen, wir werden sehen»), wäre sogar mehr als der fünfte Platz in St. Johann möglich gewesen. Doch ein verkorkster zweiter Lauf, der mit einem Nuller endete, vereitelte das Ziel. Kroner war der Einzige, der Tagessieger Miroslav Jablonski eine Niederlage zufügen konnte.

Mit Platz 10 verfehlt Lokalmatador Daniel Gappmaier («gegen ein paar bin ich in Mureck gefahren, doch heute war es brutal härter») die Qualifikation. Doch in dem durch 15 Nationen beschickten Feld machte er eine gute Figur.

Stark agierend kam der Pole Jablonski auf 14 Punkte und stieg auf den obersten Podestplatz. Hinter ihm hatten Michael Jepsen Jensen und Maksims Bogdanovs um Platz 2 zu stechen. Diesen Kampf gab der lettische Fahrer in der dritten Runde auf.

Einer der Favoriten, der Australier Dakota North, landete auf Platz 4, nachdem er in den jeweiligen direkten Kämpfen gegen die drei Erstplatzierten den Kürzeren gezogen hatte.

Wie um Platz 2 gab es auch um den Reserveplatz ein Stechen: Dieses konnte der Tscheche Eduard Krecmar bereits vom Start weg gegen den Finnen Jiri Nieminen gewinnen.

Ergebnisse Speedway-GP-Quali St. Johann/A:

Qualifiziert für die Race-offs:
1. Miroslaw Jablonski (PL) 14 Punkte
2. Michael Jepsen Jensen (DK) 13+3
3. Maksims Bogdanovs (LV) 13+2
4). Dakota North (AUS) 12
5. Tobias Kroner (D) 11
6. Karol Baran (PL) 10
7. Aleksandr Loktaev (UA) 9
Reserve: 8. Eduard Krcmar (CZ) 8+3

Ausgeschieden:
9. Jiri Nieminen (FIN) 8+2
10. Daniel Gappmaier (A) 5
11. Richard Worrall (GB) 5
12. Vladimir Borodulin (RUS) 5
13. Gabriel Dubernard (F) 3
14. Joszef Tabaka (H) 2
15. Jernej Pecnik (SLO) 1
16. Alessandro Novello (I) 0

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 10.04., 09:30, N-TV
PS - Reportage
Fr. 10.04., 09:30, Eurosport
Motorsport
Fr. 10.04., 10:20, Kabel 1 Classics
Monte-Carlo-Rallye
Fr. 10.04., 10:30, N-TV
PS - Reportage
Fr. 10.04., 10:30, Eurosport
Motorsport
Fr. 10.04., 10:45, Hamburg 1
car port
Fr. 10.04., 11:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 10.04., 11:10, DMAX
Goblin Works Garage - Das Tuner-Trio
Fr. 10.04., 13:45, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 10.04., 15:40, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm
105