WM-Quali Abensberg: Wölbert und Smolinski packten es

Von Jan Sievers
Speedway-WM
Sieger Martin Vaculik vor Martin Smolinski

Sieger Martin Vaculik vor Martin Smolinski

Kevin Wölbert und Martin Smolinski haben sich in Abensberg bei der Speedway-WM-Quali für die nächste Runde qualifiziert. Den Podestplatz verfehlte Wölbert erst im Stechen.

Nachdem sich in St. Johann bereits Tobias Kroner für eines der beiden Race-offs zum Speedway-GP-Challenge qualifizierte, schafften auch Kevin Wölbert und Martin Smolinski in Abensberg den Sprung in die nächste Runde. Ex-Europameister Martin Vaculik gewann das Rennen vor dem Australier Sam Masters und Peter Kildemand.

Der Heidhofer Wölbert war mit elf Punkten bester Deutscher und stand im Dreierstechen um den dritten Platz zusammen mit Kildemand und Kim Nilsson. Da es nur um Ergebnis-Kosmetik ging, gab Wölbert nach einer Runde auf und ließ sich überrunden. Kildemand gewann das Stechen vor Nilsson. Smolinski kam wie GP-Fahrer Chris Harris auf zehn Punkte und löste damit als Siebter das letzte Ticket für die Race-offs.

Für den deutschen Vizemeister Mathias Schultz, dem dritten Deutschen im Bunde, reichte es nicht zum Weiterkommen. Der gebürtige Schweriner schied als 13. aus.

Ende Juni geht es in Riga und Terenzano in den Race-offs um jeweils sieben Plätze für den Anfang September in Rybnik stattfindenden GP-Challenge. In Polen werden dann drei der heiß begehrten Tickets für den Speedway-Grand-Prix 2016 vergeben.

Ergebnisse Speedway-WM-Qualifikation Abensberg/D:

Qualifiziert für die Race-offs:
1. Martin Vaculik (SK) 14 Punkte
2. Sam Masters (AUS) 12
3. Peter Kildemand (DK) 11+3
4. Kim Nilsson (S) 11+2
5. Kevin Wölbert (D) 11+0
6. Chris Harris (GB) 10
7. Martin Smolinski (D) 10
Reserve:
8. Kjastas Puodzuks (LV) 7+3

Ausgeschieden:
9. David Bellego (F) 7+0
10. Rasmus Jensen (DK) 6
11. Tomas Suchanek (CZ) 6
12. Nicolas Covatti (I) 5
13. Mathias Schultz (D) 4
14. Grzegorz Walasek (PL) 3
15. Norbert Magosi (H) 3
16. Oliver Berntzon (S) 1
17. Matthias Bartz (D) 0
18. Max Dilger (D) 0

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 26.02., 10:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Fr.. 26.02., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 26.02., 11:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Fr.. 26.02., 12:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 26.02., 12:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Fr.. 26.02., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Fr.. 26.02., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr.. 26.02., 16:30, ORF Sport+
    Formel E Magazin 2020/21
  • Fr.. 26.02., 16:45, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 26.02., 17:15, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Meisterschaft
» zum TV-Programm
3DE