Erste Bilder vom neuen McLaren 720 GT3 gezeigt

Von Oliver Müller
Sportwagen
Der dritte Rennwagen von McLaren für die weltumspannende GT3-Kategorie soll 2018 ein Entwicklungsjahr durchlaufen. Ab 2019 wird das Fahrzeug dann an Kundenteams ausgeliefert. Für den Antrieb sorgt wieder ein Turbomotor.

Im GT3-Segment geht es momentan ordentlich zur Sache. Nachdem gerade Bentley seinen neuen Rennwagen für die Zeit ab 2018 präsentierte, zeigte eine weitere britische Edel-Marke nun erste Bilder seines neuen GT3-Modells. Dabei handelt es sich um den McLaren 720 GT3. Der Wagen soll in der Saison 2018 ein Entwicklungsjahr erleben und ab 2019 an interessierte Kundenteams abgegeben werden.

Damit legt McLaren bereits seinen dritten GT3-Renner auf Kiel. Im Jahr 2012 debütierte der MP4-12C GT3. Dieser wurde in einem Update ab 2014 zum 650S weiterentwickelt. Und ab 2018 folgt dann also der 720 GT3. Technische Details des neuen Renners wurden aktuell noch nicht verkündet. Doch wie es scheint, wird auch der 720 GT3 wieder von einem V8-Turbomotor angetrieben.

Insgesamt befindet sich der McLarens Motorsport-Bereich gerade in einem Umbruch bzw. einer Umstrukturierung. Insgesamt fiel am Standort Woking in letzter Zeit auch immer öfters das Wort 'Le Mans'. Und während man vor einigen Jahren nicht weit davon entfernt war, mit einer GTE-Version des MP4-12C beim großen Klassiker an der französischen Sarthe anzutreten, könnte die britische Schmiede in Zukunft dort sogar in der Königsklasse mitmischen.

Aktuell befinden sich FIA, ACO und einige Hersteller in Verhandlungen bezüglich des neuen ab 2020 gültigen LMP1-Reglements. Einer der an den Diskussionen teilnehmenden Hersteller soll McLaren sein. Zwar bedeutet dies noch lange keinen tatsächlichen LMP1-Einstieg, doch grundsätzliches Interesse an eine Rennklasse ist schon einmal besser als überhaupt kein Interesse. McLaren hatte 1995 mit dem F1 GTR und den Piloten Yannick Dalmas, Masanori Sekiya und JJ Lehto bereits ein Mal die 24 Stunden von Le Mans gewonnen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 15:50, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 16:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • So. 17.01., 16:30, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 17.01., 17:00, OKTO
    Mulatschag
  • So. 17.01., 17:20, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 18:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 18:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 17.01., 19:05, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
7AT