Wird Anthony West trotz Doping-Sperre Asien-Champion?

Von Kay Hettich
Auch ohne sich die Hände schmutzig zu machen führt Anthony West die ARRC 2018 souverän an

Auch ohne sich die Hände schmutzig zu machen führt Anthony West die ARRC 2018 souverän an

Noch immer hofft Anthony West auf die Aufhebung seiner Sperre wegen Dopings. Obwohl er bereits Rennen verpasste, führt der australische Haudegen die asiatische Supersport-Serie immer noch deutlich an.

Neben der Supersport-WM bestreitet Anthony West wie schon 2017 im Team WeBike Trick Star die asiatische Supersport-Meisterschaft (ARRC) – mit Yamaha. Selbst ohne Doping-Sperre hätte der Haudegen Rennen verpasst, denn während in Argentinien die Supersport-WM ihr Debüt in Argentinien austrug, veranstalte die ARRC gleichzeitig ein Meeting in Sentul/Indosien.

Doch der Routinier fuhr am vergangenen Wochenende weder Supersport-WM noch ARRC. West reiste dennoch nach Sentul, um bei einer kurzfristig erteilten Starterlaubnis eingreifen zu können. Wegen der Sperre ist der Titelgewinn in Gefahr, es wäre sein erster internationaler Titel!

Der 37-Jährige führte vor Sentul mit 50 Punkten vor Azlan Shah die Serie an, nach dem Rennwochenende ist sein Vorsprung zu seiner eigenen Verwunderung immer noch komfortabel. Shah wurde in den zwei SSP-Läufen nur Achter und Siebter, West führt zwei Rennen vor Saisonende mit 36 Punkte die Meisterschaft hat und darf sich berechtigte Hoffnungen machen, trotz Doping-Sperre den Titel zu gewinnen.


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Fernando Alonso im Aston Martin: Na denn gute Nacht

Mathias Brunner
​Der spanische Formel-1-Star Fernando Alonso tritt 2023 in einem Aston Martin an, für den Technikchef Dan Fallows die Verantwortung trägt. Der Brite sagt: «Meine besten Ideen kommen mitten in der Nacht.»
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 29.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 29.01., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo.. 30.01., 00:30, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Mo.. 30.01., 01:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 30.01., 03:40, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 30.01., 04:05, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo.. 30.01., 04:30, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 30.01., 05:00, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. Rennen Diriyah, Highlights
  • Mo.. 30.01., 06:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Mo.. 30.01., 06:55, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
2