Supersport-WM

Portimão, Superpole: Krummenacher rettet Platz 2

Von Kay Hettich - 07.09.2019 13:15

Beim Meeting der Supersport-WM in Portimao wird es für Randy Krummenacher schwierig, seinen Teamkollegen Federico Caricasulo in Schach zu halten. Der Italiener gewann mit neuem Rekord die Superpole.

Zu Beginn der Superpole der Supersport-WM zeigte das Thermometer bei Sonnenschein und blauen Himmel bereits 28°C, die Temperatur vom Asphalt näherte sich den 40°C.

In den freien Trainings dominierte Bardahl Evan Bros Yamaha-Ass Federico Caricasulo, der in 1:44,853 min um 0,4 sec schneller war als Isaac Vinales (Kallio Yamaha) auf Platz 2! Weil in der Supersport-Klasse kein Qualifyer-Reifen in der Superpole eingesetzt wird, war das ein starkes Signal des jungen Italieners.

WM-Leader Randy Krummenacher büßte in den Trainings als Fünfter zwar 0,5 sec ein, angesichts eines gebrochenen großen Zeh am Schaltfuß war das eine starke Leistung.

In der Superpole biss Krummi auf die Zähne und legte gleich zu Beginn der Session in 1:44,741 min die schnellste Runde des Rennwochenendes vor und und führte die Zeitenliste nach den ersten zehn Minuten vor Vinales, Lucas Mahias (Kawasaki), Kyle Smith (Kawasaki), Ayrton Badovini (Kawasaki) und Jules Cluzel (Yamaha). Die siebte Position mit fast einer Sekunde Rückstand von Caricasulo war aber nicht aussagekräftig. Der Teamkollege von Krummenacher steigerte sich dann auch um 1,3 sec deutlich und übernahm neun Minuten vor dem Ende in 1:44,471 min die Führung der Zeitenliste!

Damit läutete Caricasulo die heiße Phase der Superpole ein.

Mit einem Sturz beendete Vinales seine Superpole vorzeitig. Sechs Minuten vor Schluss ging Krummenacher mit einem frischen Reifen für seinen letzten Versuch auf die Piste. Doch ein langsamer Pilot vermasselte dem WM-Leader die erste Runde. Auf seiner zweiten Runde lag Krumme nach Sektor 2 um 0,1 sec vorne, auf dem Zielstrich blieb aber nur eine persönlich schnellste Runde übrig.

Aber dann packte Caricasulo den Hammer aus: Um 0,460 sec nach Sektor 2 vorne, brannte er in 1:44,220 min eine neue Bestzeit in den Asphalt in den Asphalt. Mit 0,444 sec Rückstand blieb Krummi Startplatz 2. Die erste Startreihe komplettiert Lucas Mahias (Kawasaki).

Der Deutsche Chris Stange (Honda) wird als 18. in das morgige Rennen starten.

Ergebnis Superpole:
Pos Fahrer Motorrad Zeit Diff
1 Caricasulo Yamaha 1'44.220 min
2 Krummenacher Yamaha 1'44.664 0,444 sec
3 Mahias Kawasaki 1'44.990 0,770
4 Vinales Yamaha 1'44.998 0,778
5 De Rosa MV Agusta 1'45.156 0,936
6 Badovini Kawasaki 1'45.201 0,981
7 Okubo Kawasaki 1'45.349 1,129
8 Cluzel Yamaha 1'45.399 1,179
9 Smith Kawasaki 1'45.538 1,318
10 Danilo Honda 1'45.661 1,441
11 Pons Yamaha 1'45.822 1,602
12 Valle Yamaha 1'45.944 1,724
13 Ruiu Honda 1'46.020 1,800
14 Perolari Yamaha 1'46.210 1,990
15 Cresson Yamaha 1'46.233 2,013
16 Sebestyen Honda 1'46.416 2,196
17 Calero Kawasaki 1'46.780 2,560
18 Stange Honda 1'46.848 2,628
19 Van Straalen Kawasaki 1'46.913 2,693
20 Van Sikkelerus Honda 1'47.001 2,781
21 Herrera Yamaha 1'47.031 2,811
22 Fuligni MV Agusta 1'47.097 2,877
23 Hartog Kawasaki 1'47.240 3,020
24 Canducci Yamaha 1'48.950 4,730
25 Sconza Honda 1'49.726 5,506
26 Gyorfi Yamaha 1'50.040 5,820
27 Matern Kawasaki 1'50.145 5,925

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 28.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 28.02., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Fr. 28.02., 06:40, Kabel 1 Doku
Kultautos - Aufgespürt und aufgemotzt
Fr. 28.02., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
Fr. 28.02., 08:30, Motorvision TV
High Octane
Fr. 28.02., 10:45, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 12:35, Motorvision TV
On Tour
Fr. 28.02., 14:55, Motorvision TV
Classic Ride
Fr. 28.02., 16:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Frankreich
Fr. 28.02., 16:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Frankreich
» zum TV-Programm
54