So wird Randy Krummenacher SSP-Weltmeister

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Randy Krummenacher, Federico Caricasulo oder Jules Cluzel (v.l.) wird am Samstag Supersport-Weltmeister 2019

Randy Krummenacher, Federico Caricasulo oder Jules Cluzel (v.l.) wird am Samstag Supersport-Weltmeister 2019

Mit acht Punkten Vorsprung geht Randy Krummenacher als Leader der Supersport-WM 2019 ins letzte Saisonrennen in Katar. Wie der Schweizer seinen ersten WM-Titel einfahren kann.

Kommt Randy Krummenacher vor seinem WM-Rivalen und Bardahl Evan Bros Yamaha-Teamkollegen Federico Caricasulo ins Ziel, ist der 29-Jährige sicher Weltmeister, sofern er mindestens 13. wird und Jules Cluzel das Rennen gewinnt. Hat der Schweizer wie zuletzt in Argentinien Mühe und wird nur Siebter, wird es komplizierter.

Angenommen auch beim Wüstenrennen kommt der Zürcher auf der siebten Position ins Ziel, muss Caricasulo mindestens Zweiter werden. Ein dritter Platz würde dem Italiener nicht reichen. So oder so darf Krummi nicht mehr als acht Punkte auf Caricasulo verlieren. Bei Punktgleichheit ist Krummenacher Weltmeister, aufgrund von mehr Saisonsiegen und auch zweiten Plätzen.

Gewinnt Caricasulo in Katar, muss Krummi Zweiter werden. Erreicht der 23-Jährige den zweiten Platz, genügt dem Schweizer die vierte Position. Bei Platz 3 für Caricasulo muss Krummenacher nur Achter werden. Sollte Krummenacher ausfallen, reicht wiederum Caricasulo ein achter Platz, um im Finale das Blatt zu wenden und die Weltmeisterschaft für sich zu entscheiden.

Nur noch rechnerische Chance hat der WM-Dritte Jules Cluzel. Bei 22 Punkten Rückstand auf Leader Krummenacher wäre das denkbarste Szenario, dass sich die beiden Teamkollegen im Kampf um den WM-Titel abschießen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 25.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 25.11., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 25.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 11:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Mi. 25.11., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Mi. 25.11., 13:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Mi. 25.11., 13:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mi. 25.11., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 25.11., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 25.11., 16:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
» zum TV-Programm
8DE