Motocross-Skandal: Hund auf der Strecke

Yari Montella (1./Ducati): «Zwei Sekunden schneller!»

Von Kay Hettich
Yari Montella

Yari Montella

Den offiziellen Dorna-Test auf Phillip Island beendete Yari Montella mit der Bestzeit. Der Italiener im Ducati-Team Barni Racing lobt den neuen Asphalt und spricht über seine Gegner.

Die finale Vorbereitung auf das erste Saisonrennen der Supersport-WM 2024 auf Phillip Island hätte für Yari Montella nicht besser verlaufen können. Der Ducati-Pilot fuhr in 1:31,881 min nicht nur die schnellste Zeit, sondern mit 98 Runden auch mehr als jeder andere Teilnehmer. Dass der 24-Jährige dabei den Rundenrekord unterbot, ist ein weiterer Beleg für seinen Speed.

«Das ist zwar nur ein inoffizieller Rekord, aber es gibt einem dennoch ein gutes Gefühl», schmunzelte Montella im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. «Wir haben im Winter hart gearbeitet – Barni in der Werkstatt und ich beim Training. Auch wenn es der erste Tag war, so ist das Ergebnis heute das Resultat unserer guten Arbeit. Ich zähle mich zu den Mitfavoriten auf den Titel, werde es aber Rennen für Rennen angehen. Wir werden sehen, wie die Saison läuft.»

Montella kann mit breiter Brust in das erste Rennwochenende der neuen Saison starten, zumal er mit seiner Ducati V2 auch mit dem neuen Asphalt keine Probleme zu haben scheint.

«Das war ein ziemlich guter Start. Die Strecke macht einen Heidenspaß. Der neue Asphalt ermöglicht so viel schnellere Rundenzeiten», erzählte der Italiener. «Es gibt weniger Bodenwellen als bisher, vor allem bietet er aber viel mehr Grip. Ich fuhr eine Rennsimulation und war pro Runde zwei Sekunden schneller als vor einem Jahr. Man spürt förmlich, dass man schneller ist.»

Erfreulich: Hinsichtlich der Performance der verschiedenen Motorräder scheint das Feld ausgeglichen zu sein. Vier von sechs Herstellern brachten mindestens ein Bike in die Top-6, fünf sind in den Top-9 vertreten. Nur das Trauerspiel von Honda scheint sich 2024 fortzusetzen.

«Ich fuhr eine Runde hinter Caricasulo mit der MV Agusta und sein Motorrad ging super. Wir werden auch Manzi mit der Yamaha, Schrötter mit der MV, Öncü mit der Kawasaki und natürlich auch Huertas mit Ducati regelmäßig vorn sehen», zählte Montella seine Favoriten auf. «Für mich sind die Motorräder alle stark und das hat der Testtag bestätigt.»

Supersport-WM 2024: Zeiten Phillip-Island-Test, 19. Februar
Pos Fahrer Motorrad Zeit Diff
1. Yari Montella (I) Ducati 1:31,881 min
2. Federico Caricasulo (I) MV Agusta 1:31,943 + 0,062 sec
3. Stefano Manzi (I) Yamaha 1:32,183 + 0,302
4. Adrian Huertas (E) Ducati 1:32,290 + 0,409
5. Valentin Debise (F) Yamaha 1:32,325 + 0,444
6. Can Öncü (TR) Kawasaki 1:32,334 + 0,453
7. Lucas Mahias (F) Yamaha 1:32,398 + 0,517
8. Marcel Schrötter (D) MV Agusta 1:32,407 + 0,526
9. Thomas Booth-Amos (GB) Triumph 1:32,443 + 0,562
10. Jorge Navarro (E) Triumph 1:32,647 + 0,766
11. Bahattin Sofuoglu (TR) MV Agusta 1:32,674 + 0,793
12. Oliver Bayliss (AUS) Ducati 1:32,884 + 1,003
13. Niccolo Antonelli (I) Ducati 1:32,901 + 1,020
14. Lorenzo Baldassarri (I) Ducati 1:33,005 + 1,124
15. Niki Tuuli (FIN) Ducati 1:33,133 + 1,252
16. Glenn van Straalen (NL) Yamaha 1:33,244 + 1,363
17. Tom Toparis (AUS) Yamaha 1:33,248 + 1,367
18. Piotr Biesiekirski (PL) Ducati 1:33,299 + 1,418
19. Marcel Brenner (CH) Kawasaki 1:33,444 + 1,563
20. Ondrej Vostatek (CZ) Triumph 1:33,531 + 1,650
21. John McPhee (GB) Triumph 1:33,546 + 1,665
22. Anupab Sarmoon (T) Yamaha 1:33,652 + 1,771
23. Yeray Ruiz (E) Yamaha 1:33,689 + 1,808
24. Khairul Idham Bin Pawi (MAL) Honda 1:33,710 + 1,829
25. Hikari Okubo (J) Kawasaki 1:34,526 + 2,645
26. Kaito Toba (J) Honda 1:35,056 + 3,175
27. Krittapat Keankum (T) Yamaha 1:35,069 + 3,188

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 22.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 22.05., 23:30, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 22.05., 23:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 23.05., 01:15, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Do.. 23.05., 01:40, Motorvision TV
    On Tour
  • Do.. 23.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 02:35, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 23.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 23.05., 04:40, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Do.. 23.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5