Warum West wieder im Camper wohnt

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM
Anthony West: Keinen festen Wohnsitz

Anthony West: Keinen festen Wohnsitz

Als Anthony West noch für Kawasaki fuhr, verlangte sein damaliger Teamchef, dass er in Belgien wohnt. Heute lebt der Australier wieder im Camper.

Etwas Gutes hat seine Zeit bei Kawasaki gehabt, sagt [*Person Anthony West*]: Er hat erstmals in seinem Rennfahrerleben gutes Geld verdient. Davon hat sich der heutige Stiggy-Honda-Pilot unter anderem ein grosses amerikanisches Wohnmobil geleistet. «Das ist auch das Einzige, was ich besitze», sagt West. «Früher hauste ich in einem kleinen Wohnwagen auf der Rennstrecke, heute reise ich in meinem grossen Camper durch Europa. In Belgien habe ich keine Wohnung mehr.»

Michael Bartholémy, ehemaliger MotoGP-Competition-Manager von Kawasaki (heute Hayate), hatte von West verlangt, dass er nach Belgien zieht, um ihn besser unter Kontrolle zu haben. Der Australier galt lange Zeit als trainingsfaul und Lebemensch. «Er wollte damals nur kontrollieren, dass ich vernünftig trainiere. Das tue ich aber auch so», meint West, der dieses Jahr in zwei von drei Supersport-WM-Läufen auf dem Podest stand. «Ich lernte damals gute Sporttrainer kennen, die mir viel über richtiges Training beigebracht haben. Ich habe mir sogar ein Rennrad gekauft. Früher bin ich nie Rennrad gefahren, weil mir die Klamotten zu schwul waren. Jetzt habe ich aber festgestellt, dass es gut für meine Fitness ist.»

Lesen Sie das ausführliche Interview mit Anthony West in SPEEDWEEK Ausgabe 17 – ab heute am Kiosk!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 21.09., 10:55, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mo. 21.09., 10:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 21.09., 11:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC TCR Germany
  • Mo. 21.09., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Mo. 21.09., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv
  • Mo. 21.09., 13:15, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Mo. 21.09., 14:20, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 21.09., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC Formel 4
  • Mo. 21.09., 15:10, Das Erste
    Sturm der Liebe
  • Mo. 21.09., 15:45, SPORT1+
    Motorsport - ADAC TCR Germany
» zum TV-Programm
5DE