ProRace Honda: Rückzug aus der Supersport-WM

Von Jiri Miksik
Supersport-WM

Das tschechische Team plante langfristig mit Gabor Talmasci, nun muss ProRace 2014 sogar eine Auszeit nehmen.

Seit dem Meeting in Portimão am siebten Juni 2013 haben sich die Zukunftspläne von Gabor Talmacsi und seines damaligen Teams ProRace Honda entscheidend geändert: Durch seine schwere Muskelverletzung (ein Teil vom Motor durchschlug seine Wade) muss der 125-ccm-Weltmeister von 2007 um seine Karriere bangen – und das Schicksal des 32-Jährigens beeinflusst unmittelbar ProRace.

Ohne den prominenten Ungar klafft eine dicke Lücke im Budget, eine Anmeldung ist bei der Dorna bis heute nicht eingegangen. «Wir wollten 2014 mit zwei Fahrer antreten. Bei vier Überseerennen benötigen wir dafür aber eine Million Euro. Leider ist es uns nicht gelungen, ausreichend Sponsoren aufzutreiben», sagt Teammanger Jirka Hanyk zu SPEEDWEEK.com. «Deswegen nehmen wir uns für 2014 Auszeit und bereiten uns 100% auf Saison 2015 vor.»

Offensichtlich reicht das Geld nicht einmal für ein Motorrad!

Das Honda-Team war seit 2011 in der Supersport-WM am Start (mit dem Tschechen Patrik Vostarek). 2012 hat die Truppe aus Prag mit GP Sieger Lukas Pesek begonnen, doch nach nur zwei Rennen trennten sich die Wege. Mit Lorenzo Lanzi gewann man überraschend das Rennen in Assen, allerdings bei widrigen Bedingungen.

Ab Mitte Saison 2012 hat ProRace Honda Team den ehemaligen 125-ccm Weltmeister Gabor Talmacsi engagiert – und es ging aufwärts. Die Saison 2013 startete mit einem schweren Sturz auf dem Phillip Island (Kieferbruch), nach Portimão pilotierte der Südafrikaner Ronan Quarmby die ProRace Honda – er war auch für die Saison 2014 geplant.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 20.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 20.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 18:35, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 20.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:01, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di. 20.10., 19:05, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 20.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 20.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 20.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 20.10., 20:45, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
» zum TV-Programm
8DE