Echt Schwabe: So spart Kevin Wahr (Yamaha)

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM
Kevin Wahr liegt in der Supersport-Weltmeisterschaft auf Rang 6

Kevin Wahr liegt in der Supersport-Weltmeisterschaft auf Rang 6

Die Teams in der Supersport-WM sind finanziell nicht auf Rosen gebettet. Kleine Privatteams wie das des einzigen Deutschen Kevin Wahr haben es doppelt schwer.

«Zu den meisten Strecken werde ich wahrscheinlich selber mit dem Lkw hinfahren», erzählte Supersport-WM-Rookie Kevin Wahr vor dem Europa-Auftakt im MotorLand Aragón am kommenden Wochenende. «So lässt sich Geld sparen.»

«Ein Team wie Ten Kate bekommt die Teile von Honda, vermute ich. Als Riesenfirma werden sie auch die Zubehörteile umsonst bekommen», meint der Schwabe. «Als privates Team tun wir uns schwer.» Nach seinem großartigen Erfolg in Australien, ist Yamaha Deutschland bei Wahr als Sponsor mit eingestiegen.

Der Nagolder hat beim WM-Auftakt in Australien mit dem famosen sechsten Platz überrascht. Was traut er sich für das kommende Rennen zu? «In Aragón war ich schon mal beim Testen, aber natürlich nicht auf so flottem Niveau. Aber ich weiß zumindest, in welche Richtung es geht und wo die Kurven kommen. Am meisten freue ich mich, dass wir dort wieder unseren Lkw dabei und etwas Platz haben. In Australien war das ganze Material in den Flugboxen, wegen des Gewichts hatten wir nur die Hälfte dabei.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 00:35, Eurosport
    ERC All Access
  • Di. 01.12., 02:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Di. 01.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 01.12., 05:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Di. 01.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
6DE