MV Agusta: Mit Massimo Roccoli in Misano!

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Massimo Roccoli könnte in Misano für eine Überraschung sorgen

Massimo Roccoli könnte in Misano für eine Überraschung sorgen

Bei MV Agusta geht es nach der Trennung vom russischen Yakhnich-Team drunter und drüber. Massimo Roccoli aus der Italienischen Supersport Meisterschaft ergänzt dennoch das Aufgebot.

Die Situation bei MV Agusta ist aktuell noch etwas undurchsichtig. Auch ohne offizielle Bestätigung scheint die Trennung vom russischen Yakhnich-Team klar. Das russische Team, 2013 mit Sam Lowes Supersport-Weltmeister, organisierte für den italienischen Motorradhersteller den Werkseinsatz. Finanziell und logistisch. Vom Werk kamen im Wesentlichen die technischen Weiterentwicklungen.

Trotzdem wird MV Agusta mit Claudio Corti (Superbike-WM) und Jules Cluzel (Supersport-WM) in Misano an den Start gehen. Für den Russen Vladimir Leonov (Supersport-WM) scheint die Saison 2014 hingegen vorzeitig beendet zu sein.

An seiner Stelle könnte Massimo Roccoli rücken. Der in der Supersport-WM nicht unbekannte Italiener bestreitet mit einer F3 675 die Italienische Meisterschaft und hatte bereits eine Wildcard für das Meeting in Misano beantragt. Es wird spekuliert, dass sein Laguna Moto Racing Team die von MV Agusta benötigte Infrastruktur stellen könnte.

Mit Alex Baldolini plant ein weiterer MV Agusta-Pilot, sich in Misano der Herausforderung Supersport-WM mit einer Wildcard zu stellen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE