Misano, Quali: Fabelzeit durch MV Agusta-Ass Cluzel

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Jules Cluzel sicherte sich in Misano dominant die Poleposition

Jules Cluzel sicherte sich in Misano dominant die Poleposition

Mit neuem Rundenrekord sicherte sich MV Agusta-Pilot Jules Cluzel beim Meeting in Misano die Poleposition. Kevin War starker Zehnter, Schmitter auf P17.

Durch den Wechsel von PJ Jacobsen von Intermoto zu Core Motorsport ist es an der Spitze der Supersport-WM etwas bunter geworden. Dominierten bisher Kenan Sofuoglu (Kawasaki) und Jules Cluzel (MV Agusta), mischt nun auch ein Honda-Pilot vorne mit. Die Freien Trainings beendete der US-Amerikaner als Schnellster!

Zur Erinnerung: Core Motorsport hatte sich – eigentlich für Ratthapark Wilairot – bestes Material von Ten Kate besorgt!

Auch im Qualifying präsentierte sich Jacobsen in augezeichneter Form. Wenige Minuten vor dem Ende lag der 21-Jährige hinter Sofuoglu und Cluzel auf der dritten Position. WM-Leader Sofuoglu hatte kurz zuvor einen neuen Rundenrekord aufgestellt.

Doch mit dem Kick der ablaufenden Uhr und mit frische Reifen war noch viel mehr drin: Cluzel unterbot die Sofuoglu-Zeit noch einmal um fast 0,5 sec und sicherte sich vor Sofuoglu und Jacobsen souverän eine weitere Poleposition. Es ist bereits die fünfte Pole im erst siebten Rennen!

Ein sehr ordentliches Qualifying fuhr Kevin Wahr. Der SMS-Honda-Pilot mischte von Anfang in den Top-15 mit und steigerte sich im Verlauf der Session in die Top-10. Am Ende erreichte der Nagolder den guten zehnten Startplatz.

Weniger positiv verlief das Zeittraining für Dominic Schmitter. Der Schweizer Kawasaki-Pilot kam trotz aller Bemühungen nur auf die 17. Zeit.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 06:10, Motorvision TV
    Reportage
  • Di. 26.01., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 26.01., 10:40, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 12:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 26.01., 15:10, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 26.01., 15:20, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Di. 26.01., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
» zum TV-Programm
123DE