Arenacross: Carl Ostermann top, Thury mit Problemen

Von Frank Quatember
Supercross
Nick Thury (li.) und Carl Ostermann

Nick Thury (li.) und Carl Ostermann

Beim Arenacross-Auftakt vergangenen Samstag im englischen Manchester waren mit Nick Thury (Husqvarna) und Maoam-Racer Carl Ostermann zwei deutsche Supercrosser am Start.

Im starken Feld der Pro-Klasse traf Nick Thury in der randvollen Manchester-Arena mit den Franzosen Lefrancois, Soubeyras und Izoird auf bestens bekannte Kontrahenten aus der ADAC SX-Serie. Damit hatte der 25-jährige Sachse die wenigsten Probleme, wohl aber mit Strecke und Rennablauf: «Ich denke, ich muss mich noch an die Strecken in England und das Race-System gewöhnen. Ich bin nicht zufrieden mit meinem Auftritt, aber ich konnte viel lernen. Ich brauche nur ein bisschen mehr Zeit.»

Thury beendete seine beiden Läufe im Abendprogramm auf den Plätzen 8 und 7 und verpasste damit das Finale der Pro-Klasse. Sieger der ersten Veranstaltung der hochkarätigen UK-Serie wurde der Franzose Charles Lefrancois (Honda).

Wesentlich zufriedener als Thury verließ der 13-jährige Carl Ostermann (KTM) das Vereinigte Königreich. Das Bonner Leichtgewicht setzte sich in beiden Läufen der 85er-Supermini-Klasse gegen die Konkurrenz klar durch. Ostermann äußerte sich nach Rennschluss hochzufrieden: «Das war ein perfekter Start in das neue Jahr und die Arenacross-Serie. Der Track war zwar sehr weich, aber ich hatte keine Probleme.»

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 04.06., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 04.06., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:20, Motorvision TV
Rückspiegel
Do. 04.06., 23:27, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm