SX Genf: Brian Hsu (KTM) Gesamt-Zweiter

Von Thoralf Abgarjan
Supercross
Brian Hsu kämpfte in Genf um den Sieg

Brian Hsu kämpfte in Genf um den Sieg

Brian Hsu (KTM) kämpfte im SX2-Finale des 34. Genfer Supercross um den Sieg, fand aber kein Mittel gegen den schnellen Amerikaner Joey Crown (KTM). Carl Ostermann (Husqvarna) verpasste den Einzug ins Finale.

Am Ende fehlte dem deutschen Horvath-KTM-Piloten ##Brian Hsu## im Kampf um den Titel 'Prinz von Genf' nur das Quäntchen Glück. Diesmal qualifizierte er sich direkt für das Finale.

Der Amerikaner ##Joey Crown## zog im entscheidenden Rennen des Abends den 'holeshot' und machte schon in der ersten Runde einige Meter auf seine Verfolger gut. ##Brian Hsu## erwischte zwar einen besseren Start als am Freitag, doch er musste sich zuerst von P4 aus nach vorne kämpfen. Das gelang ihm auch mit einer blitzsauberen Fahrt und perfekt gesetzten Blockpässen in der Anfangsphase des Rennens.

Nach 3 Runden rangierte Hsu bereits am Hinterrad von Leader Crown. Durch die Rhythmuspassagen kam der Deutsche schneller, während er immer wieder mit dem Waschbrett haderte und Boden verlor.

Hsu probierte es mit unterschiedlichen Strategien und Linien, doch er kam nicht in Schlagdistanz zum Amerikaner. In den letzten Runden gab sich Hsu geschlagen und sicherte seinen zweiten Platz ab. Sieger Joey Crown wirkte auf dem Podium ziemlich abgekämpft und zollte dem schnellen Deutschen seinen Respekt: «Hsu hat mir ganz schön eingeheizt. Ich war zum ersten Mal hier in Genf und es hat mir wirklich Spaß gemacht hier vor den vielen Fans. Ich komme gerne wieder.»

##Carl Ostermann## (Husqvarna) scheiterte mit Rang 11 im Halbfinale und P8 im Hoffnungslauf am Finaleinzug.

Ergebnis Supercross Genf, Tag 2, SX2
1. Joey Crown (USA), KTM
2. Brian Hsu (GER), KTM
3. Hakon Fredrikson (NOR), Yamaha
4. Calvin Fonvieille (FRA), KTM
5. Yannis Irsuti (FRA), Yamaha
6. Lucas Imbert (FRA), Yamaha
7. Thomas Do (FRA), Suzuki
8. Kilian Aubertson (SUI), KTM

Gesamtwertung 'Prinz von Genf'
1. Joey Crown (USA), KTM, 40
2. Brian Hsu (GER), KTM, 34
3. Calvin Fonvieille (FRA), KTM, 28


Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 03.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 03.06., 19:25, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mi. 03.06., 19:40, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 03.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM 1978 Österreich - Schweden
Mi. 03.06., 20:45, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 21:40, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Mi. 03.06., 22:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball WM Finale 2014 Deutschland - Argentinien
Mi. 03.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Mi. 03.06., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 03.06., 23:29, Eurosport
ERC All Access
» zum TV-Programm