SX Cup: Spannung garantiert

Von Harald Englert
Supercross
Am 12. November heisst es Start frei für den SX-Cup

Am 12. November heisst es Start frei für den SX-Cup

Bei der ersten Runde des SX-Cups am 12./13. November in Stuttgart wird ein ausgeglichenes Fahrerfeld am Start stehen.

Die meisten der genannten Piloten sind nicht zum ersten Mal in Deutschland aktiv und den Fans noch aus den letzten Jahren bekannt. Auch dieses Jahr kommt der Großteil der Favoriten aus den USA.

Mit Cole Siebler, Jason Thomas, Tiger Lacey und Heath Voss sind die bestplatzierten Amerikaner des letztjährigen SX-Cup wieder in Deutschland am Start. Dortmund Sieger Kyle Chisholm kommt dieses Jahr jedoch nicht nach Deutschland.

Teddy Maier hatte sich im letzten Jahr nicht optimal präsentiert, der Amerikaner ist jedoch für mehr als Platz 10 in der Gesamtwertung gut. Einer der Top-Favoriten für den Sieg in Stuttgart dürfte Chad Johnson sein. Der zweimalige Arenacross Champion startet für Harald Pfeil auf einer Kawasaki und kommt zum ersten Mal nach Deutschland. Allerdings wird Johnson aufgrund der Terminüberschneidung mit dem ersten Arenacross-Rennen in Tulsa/USA nicht in Dortmund starten und dürfte somit auch keine Chancen auf die SX-Cup Gesamtwertung haben.

Auch die französischen SX-Spezialisten sind mit Florent Richier, Cedric Soubeyras und Kounsith Vongsana stark vertreten. Florent «Franz» Richier hat es im letzten Jahr immerhin auf Platz 4 der SX-Cup Wertung geschafft.

Lust but not least gehen mit Daniel Siegl, Marcus Schiffer und Manuel Chittaro auch drei deutsche Piloten an den Start, die durchaus für eine Podiumsplatzierung gut sind.

Mehr über...

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 15.01., 21:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 15.01., 22:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:20, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Fr. 15.01., 22:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Fr. 15.01., 22:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Fr. 15.01., 23:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 15.01., 23:35, Eurosport
    Rallye: Rallye Dakar
  • Fr. 15.01., 23:55, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Sa. 16.01., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa. 16.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE