Supersport-WM: FIM stuft Ducati neu ein

Exklusiv: Bernd Hiemer (KTM) tritt zurück

Von Markus Niegtsch
Das am nächsten Wochenende anstehende Supermoto der Nationen wird das letzte Profi-Rennen des zweifachen Weltmeisters Bernd Hiemer aus Leutkirch sein. Nach 14 Jahren Supermoto ist Schluss mit dem Rennsport.

Der zweifache Supermoto-Weltmeister Bernd Hiemer hat es sich nicht leicht gemacht mit der Entscheidung, verriet er SPEEDWEEK.com gegenüber exklusiv. «Aber nach dem Supermoto der Nationen in Cremona ist definitiv Schluss mit der Rennerei.»

Nach dem Gewinn der Deutschen S1-Meisterschaft in diesem Jahr will der schwäbische KTM-Pilot zum Abschluss seiner Karriere auch noch auf internationaler Bühne zeigen, was in ihm steckt. «Ich bin für das Nations hochmotiviert und will mit unserem Team so weit wie möglich nach vorne fahren», erklärte der 31-Jährige.

Dass er es damit ernst meint, beweist die Tatsache, dass er schon im Laufe der Woche auf der Nations-Strecke in San Martino di Lago trainieren und sich und sein Motorrad vorbereiten wird.

Hiemer fuhr 2001 seine erste Supermoto-Saison, ehe er 2002 in die DM und EM einstieg. In der Folge holte er sich zwei WM- (2006/2008) und zwei DM-Titel (2004/2014), dazu gewann er die EM und Italienische Meisterschaft.

Wer den Asphaltsurfer noch einmal in Action sehen will, sollte die Chance zu einem Wochenendausflug nach Italien nutzen. Das Wetter soll auch mitspielen. Wer keine Möglichkeit dazu hat, kann zur Meisterschafts- und Abschiedsfeier am 13.12.2014 nach Friesenhofen bei Leutkirch kommen. Details zu der Feier werden in Kürze auf der Homepage und Facebook-Seite von Hiemer veröffentlicht.

Seinen Rücktritt hat Hiemer seit Längerem mit seinem Team Bauerschmidt KTM abgesprochen. Der Truppe aus Schmalkalden wird das deutsche Aushängeschild weiterhin in einer noch nicht bestimmten Funktion erhalten bleiben.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 19.07., 20:15, ORF Sport+
    Rallye: Weiz Rallye
  • Fr. 19.07., 20:50, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Fr. 19.07., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 19.07., 21:15, Motorvision TV
    EMX Quad European Championship
  • Fr. 19.07., 21:40, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Fr. 19.07., 21:45, ORF Sport+
    Rallye: Lavanttal Rallye
  • Fr. 19.07., 22:10, Motorvision TV
    Australian Drag Racing Championship
  • Fr. 19.07., 22:15, ORF Sport+
    Rallye: Rebenland Rallye
  • Fr. 19.07., 23:05, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Fr. 19.07., 23:30, Motorvision TV
    US Pro Pulling
» zum TV-Programm
6