Yamaha: Sechs Fahrer kämpfen um einen Werksvertrag

Von Kay Hettich
Supersport-WM 300
300er-Vizeweltmeister Alfonso Coppola fährt 2018 eine 600er-Yamaha

300er-Vizeweltmeister Alfonso Coppola fährt 2018 eine 600er-Yamaha

Auch 2018 ermöglicht Yamaha sechs Nachwuchspiloten den Einstieg in die Supersport-WM 300. Im kommenden Jahr sind erstmals ein Grieche und ein Indonesier dabei.

Mit seinem Sieg als Gaststarter beim Meeting der Supersport-WM 300 in Jerez machte Galang Hendra Pratama auf sich aufmerksam. Yamaha belohnt den Indonesier mit der Aufnahme in die R3 bLU cRU und damit mit einem WM-Ticket für die Saison 2018.

Zuerst musste sich der 18-Jährige aber einem Auswahlverfahren stellen, in dem unter anderen der frühere Superbike-Pilot Niccolò Canepa als Juror fungierte. Von den elf besten R3-Piloten aus nationalen Meisterschaften wurden letztlich sechs für die bLU cRU herausgepickt. Neben Hendra wurden die beiden Italiener Luca Bernardi (16) und Alessandro Arcangeli (16), Dennis Koopman (20) aus den Niederlanden, der Franzose Hugo de Cancellis (16) sowie der Grieche Notis Papapavlou (17) ausgewählt, in einem von Yamaha offiziell unterstützten Team die Nachwuchsserie zu bestreiten.

Galang Hendra ist erst der zweite Indonesier, der eine volle Saison in einer seriennahen Motorrad-Weltmeisterschaft absolviert. Sein Vorgänger war Doni Tata Pradita, der 2009 an der Supersport-WM mit 600 ccm teilnahm – ebenfalls auf Yamaha.

Für die bLU-cRU-Mitglieder geht es nicht nur darum, dass sie für die Supersport-300-WM besondere Unterstützung erhalten. Dem Besten von ihnen winkt ein Platz in der Superport-WM im Jahr darauf. Für nächstes Jahr wird diese Ehre Alfonso Coppola zuteil, der mit einem Punkt Rückstand auf Yamaha-Markenkollege Marc Garcia Vizeweltmeister wurde. Pech für Garcia: Er gehörte nicht zur bLU cRU.

Coppola darf 2018 im Yamaha-Werksteam von Mirko Giansanti (GRT) an der Seite von Lucas Mahias und Federico Caricasulo eine dritte R6 pilotieren, allerdings nur bei den Europa-Rennen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 22:15, DMAX
    King of Trucks
  • Di. 26.01., 22:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Di. 26.01., 23:10, Motorvision TV
    Made in....
  • Mi. 27.01., 02:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi. 27.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 27.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:05, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Mi. 27.01., 06:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
» zum TV-Programm
7DE