Jan-Ole Jähnig (KTM): «Es war nicht unser Wochenende»

Von Jordi Gutiérrez
Supersport-WM 300
Jan-Ole Jähnig kassierte zur vorletzten Runde der Supersport-WM 300 in Portimão nur einen WM-Zähler für den 15. Platz. Sein Freudenberg-Teamkollege Max Kappler war nach Platz 27 ratlos.

Das siebte und damit vorletzte Saisonevent der Supersport-WM 300 in Portimão brachte dem Freudenberg Racing Team nur eine äußerst magere Ausbeute: Luca Grünwald wurde von Borja Sanchez abgeräumt, Maximilian Kappler landete auf dem indiskutablen 27. Platz, lediglich Jan-Ole Jähnig erbte noch einen Meisterschaftszähler für seinen 15. Platz im Rennen.

«Das Rennen war diesmal nicht so unser Ding», räumte Jähnig anschließend ein. «Nicht nur der Sturz von Luca war ein Rückschlag, auch bei mir ist es nicht so gelaufen, wie ich mir das vorgestellt habe. Eigentlich zog sich das bereits durch das gesamte Wochenende. Ich habe mich auf meinem Bike einfach nicht wohl gefühlt, obwohl wir hier vor zwei Wochen getestet hatten und dabei recht gut ausgesehen haben. Irgendwie konnten wir das aber nicht umsetzen. Es war einfach nicht unser Wochenende.»

«Der Start war noch das Beste, danach habe ich einfach keine guten Zeiten mehr zusammen gebracht, ich bin ratlos und kann mich nur bei meinem Team entschuldigen», kommentierte Maximilian Kappler sein schwaches Resultat. «Ich war locker drauf vor dem Rennen und auch das Bike hat sich gut angefühlt. Ich habe keine Ahnung, was dann mit mir los war. Das müssen wir nun analysieren.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 23:30, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 28.11., 23:50, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 00:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 01:40, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 29.11., 02:05, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So. 29.11., 02:45, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship
  • So. 29.11., 03:00, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 29.11., 03:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
» zum TV-Programm
5DE