Supersport-WM 300

Portimão: WM-Leader auf Pole, Georgi ausgemustert

Von Kay Hettich - 07.09.2019 14:20

Während Tim Georgi von den Rennärzten für die Superpole in Portimão aus dem Verkehr gezogen wurde, qualifizierten sich seine Freudenberg-KTM-Kollegen Max Kappler (18.) und Jan-Ole Jähnig (20.) direkt für das Hauptrennen.

Die Superpole der Supersport-WM 300 wird 2019 wegen der großen Teilnehmerzahl in zwei Gruppen durchgeführt. Zur Ermittlung der Startaufstellung werden die Quali-Ergebnisse von Gruppe A und B bei vergleichbaren Streckenbedingungen zusammengeführt. Die Top-30 der kombinierten Zeitenliste sind für das Rennen am Sonntag gesetzt. Die übrigen Piloten fahren am Samstagnachmittag das neue Last-Chance-Race aus, die besten sechs ergänzen die Startaufstellung des Hauptrennens.

Beim Meeting in Portimão wurde die Superpole beider Gruppen bei schönstem Wetter ausgetragen.

In Gruppe A sind eigentlich die Freudenberg-Piloten Jan-Ole Jähnig und Tim Georgi einsortiert, doch Georgi wurde wegen einer starken Grippe von den Rennärzten für unfit erklärt. Während Yamaha-Pilot Galang Hendra Pratama aus Malaysia in 1:55,873 min für die Bestzeit sorgte, blieben nur die Top-4 innerhalb einer Sekunde – darunter auch Weltmeisterin Ana Carrasco (2./Kawasaki). Jähnig reihte sich mit 1,2 sec Rückstand auf Platz 7 ein.

In Portimão erwies sich die Gruppe B, in der sich der dritte deutsche Teilnehmer an der Supersport-WM 300, Max Kappler, befindet, als die schnellere. An der Spitze dominierte WM-Leader Manuel Gonzalez (Kawasaki) in 1:55,345 min. Der Spanier sicherte sich mit der Pole eine hervorragende Ausgangsposition, um bereits am Sonntag die Weltmeisterschaft zu gewinnen. Kappler wurde 13. der Gruppe B.

In der kombinierten Zeitenliste war eine Rundenzeit von 1:57,626 min erforderlich, um sich innerhalb der Top-30 direkt für das Hauptrennen zu qualifizieren. Die erste Startreihe besteht aus Gonzalez (B), Victor Steeman (A/KTM) und Galang Hendra Pratama (B/Yamaha). Neben Weltmeisterin Ana Carrasco (Kawasaki) als Vierte geht mit Beatriz Neile (10./Yamaha) eine weitere Frau in den Top-10 ins morgige Rennen. Bester Deutscher ist Max Kappler als 18., Jan-Ole Jähnig wurde 20.

Ergebnis Superpole:
Pos Fahrer Motorrrad Zeit Gruppe
1 Gonzalez Kawasaki 1'55.345 B
2 Steeman KTM 1'55.513 B
3 Hendra Pratama Yamaha 1'55.873 A
4 Carrasco Kawasaki 1'56.116 A
5 Deroue Kawasaki 1'56.235 B
6 Verdoïa Yamaha 1'56.349 B
7 Ieraci Kawasaki 1'56.354 B
8 Garcia Kawasaki 1'56.410 B
9 Bastianelli Kawasaki 1'56.471 A
10 Neila Yamaha 1'56.576 B
11 Meuffels Kawasaki 1'56.676 A
12 Di Sora Kawasaki 1'56.834 B
13 Buis Kawasaki 1'56.901 B
14 Kelso Kawasaki 1'56.920 B
15 Orradre Yamaha 1'56.923 A
16 Blin Yamaha 1'56.971 B
17 Sanchez Kawasaki 1'56.972 B
18 Kappler KTM 1'56.994 B
19 Loi Kawasaki 1'57.060 A
20 Jähnig KTM 1'57.095 A
21 Kalinin Kawasaki 1'57.120 A
22 Sabatucci Yamaha 1'57.189 A
23 Kawakami Yamaha 1'57.225 A
24 Perez Kawasaki 1'57.284 A
25 Bramich Kawasaki 1'57.311 B
26 Iozzo Kawasaki 1'57.330 A
27 Edwards Kawasaki 1'57.377 A
28 Rovelli Kawasaki 1'57.492 A
29 De Cancellis Yamaha 1'57.528 B
30 Giacomini Kawasaki 1'57.626 A

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 28.02., 01:15, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 01:45, ORF Sport+
FIA Formel E: 4. Rennen - Mexico City, Highlights
Fr. 28.02., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 28.02., 04:20, Eurosport
Superbike
Fr. 28.02., 04:40, ServusTV Österreich
FIM Superbike World Championship
Fr. 28.02., 04:40, ServusTV
FIM Superbike World Championship
Fr. 28.02., 04:50, Eurosport
Superbike: Weltmeisterschaft
Fr. 28.02., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Fr. 28.02., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 28.02., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
76