Malcolm Stewart: Comeback in Anaheim 2?

Von Thoralf Abgarjan
Malcolm Stewart hat als amtierender Ostküsten-Champion in diesem Jahr kein Team gefunden

Malcolm Stewart hat als amtierender Ostküsten-Champion in diesem Jahr kein Team gefunden

US-Ostküsten-Champion Malcolm Stewart plant offenbar ein Comeback bei der dritten Runde der Supercross-WM, Anaheim 2 mit einem privaten Team. Sein Arbeitsgerät soll die Suzuki RM-Z 450 sein.

Der amtierende Supercross-Lites-Champion der Ostküste, Malcolm Stewart, hat in diesem Jahr kein Platz in einem 450er-team gefunden. Zur Saisoneröffnung der Supercross-WM in Anaheim standen er und sein erfolgreicher älterer Bruder James Stewart nicht am Start.

Wie das französische Magazin Motoverte heute berichtete, plant Stewart nun ein Comeback in Anaheim 2, der dritten WM-Runde am 21. Januar 2017 im Angel Stadium.

Er wird mit der Startnummer 47 antreten.

Stewart soll mit einer Suzuki RM450 und einem eigenen Team antreten. Ob James Stewart ebenfalls startet, blieb zunächst offen.

James und Malcolm Stewart hatten stets betont, dass sie ein Comeback in die Supercross-WM planen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 18.08., 18:45, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Do.. 18.08., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 18.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 18.08., 20:00, Motorvision TV
    Andros Trophy 2019
  • Do.. 18.08., 20:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 18.08., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 18.08., 22:10, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 18.08., 22:30, hr-fernsehen
    Mittendrin - Flughafen Frankfurt
  • Do.. 18.08., 22:40, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
» zum TV-Programm
3AT