Nach Crash: Davi Millsaps beendet seine Rennfahrerkarriere

Von Thoralf Abgarjan
Supercross-WM
Davi Millsaps beendet seine Karriere

Davi Millsaps beendet seine Karriere

Nach seinem schweren Trainingsunfall im letzten Herbst, Hirnblutungen und einem komplizierten Ellenbogenbruch, musste Yamaha-Werksfahrer Davi Millsaps die Entscheidung treffen, seine Karriere zu beenden.

Die Frage, die bereits vor dem 6. Lauf zur Supercross-WM in San Diego im Raum stand: Was wird eigentlich aus Justin Barcia, der von Yamaha nur als Ersatzmann für Davi Millsaps für die ersten 6 WM-Läufe angeheuert worden war?

Barcia lieferte in dieser Saison für das Team 'Monster Energy/Knich/Yamaha Factory Racing' starke Leistungen ab und liegt nach 5 Läufen auf einem respektablen dritten Rang hinter Jason Anderson (Husqvarna) und Ken Roczen (Honda). 

Die Antwort kam nun von Millsaps selbst. Nach 14 Jahren Profilaufbahn beendet Millsaps seine Karriere.

«Nach vielen Gesprächen mit meinem Neurologen und meiner Familie, habe ich für mich die schwere Entscheidung getroffen, den aktiven Rennsport zu beenden. Ich hoffte, nach meiner schweren Verletzung im letzten Herbst zurückkehren zu können. Doch dieser Crash durchkreuzte all meine Pläne. Ich hatte einen zerstörten Ellenbogen, Hirnblutungen und Prellungen am ganzen Körper.

Am 3. März wird Millsaps im Rahmen des WM-Laufs in Atlanta eine Ehrenrunde absolvieren und seinen Abschied vom Motocross-Sport zelebrieren.

«In Atlanta habe ich mein erstes 450SX-Rennen gewonnen und ich bin der einzige Landsmann, der das jemals in seinem Heimatstaat geschafft hat. So ist Atlanta ein guter Ort, meine Karriere zu beenden. Es wird ein sehr emotionaler Moment für mich sein. Aber es ist das Richtige.

Karriere-Highlights von Davi Millsaps:
2006 - 250SX Ostküstenmeister
2014 - Sieger des Monster Energy Cups
2016 - Kanadischer Motocross-Champion
5 Laufsiege, 450SX-WM
35 Podien, 450SX-WM


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 18.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mo. 18.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 18.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 18.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mo. 18.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 18.01., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 18.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 18.01., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE