Pit Beirer: Chancen 50/50, dass Roczen bei KTM bleibt

Von Adam Wheeler
KTM Sportdirektor Pit Beirer sieht noch gute Chancen, dass der österreichische Hersteller einen neuen Vertrag mit AMA-Star Ken Roczen abschließen kann. Beirer nahm beim Grand-Prix von Trentino zu den Gerüchten Stellung.

Seit Monaten mehren sich die Gerüchte, dass ein Wechsel des früheren MX2-Weltmeisters und Westküstenmeisters Ken Roczen in das RCH-Suzuki-Team schon vereinbarte Sache sei.

Pit Beirer äußerte sich in Arco di Trentino dazu: «Wir haben einen guten und wasserdichten Vertrag zwischen uns und Ken Roczen. Zuallererst steht fest: Vor September wird keine Entscheidung fallen, weder von seiner, noch von unserer Seite. So ist der Vertrag angelegt. Alles andere sind Gerüchte. Natürlich muß ich bestätigen, dass Ken gute Angebote von anderen Teams hat und natürlich wird er sich diese Offerten auch anhören.»

Roczen, der in diesem Monat 20 Jahre alt wird, könnte somit auf die Motorradmarke zurückkehren, mit der er seinen internationalen Durchbruch schaffte. Auf Suzuki gewann er seinen ersten Grand-Prix nach nur 4 Rennen und bewegte das gelbe Bike in der Klasse MX2 zwei Jahre lang in der WM.

«Ich sage nicht, dass alles okay ist und dass wir uns der Dienste von Ken für das nächste Jahr sicher sein können. Aber wir werden bis September darum kämpfen, ihn bei KTM zu behalten. Ich schätze die Chancen auf 50/50, dass das auch möglich ist» so Beirer. «Die meisten Leute wissen, dass die anderen Marken sehr an Ken Roczen interessiert sind. Aber wir alle müssen warten, bis die Klauseln des Vertrages greifen. Falls, aus welchen Gründen auch immer - Bike, Team oder Geld - er uns (Anm: KTM) verlassen will, werden wir ihn gehen lassen. Aber wir haben noch nicht aufgegeben, ihn zu halten. Im Moment kann niemand Genaues über 2015 sagen», so der KTM-Sportdirektor weiter.

Roczen bewegt seit 2011 eine KTM, gewann mit der 250SX-F die MX2-Weltmeisterschaft in seiner ersten KTM-Saison. Seit 2012 ist er Teil des in Kalifornien ansässigen Teams Red Bull KTM und hat seither Rennen in jeder Klasse gewonnen: 250SX Supercross, 250MX US Nationals (Outdoors) und in der 450SX Supercross WM.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 28.10., 19:00, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 28.10., 19:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Do.. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 28.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 28.10., 21:35, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Do.. 28.10., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 28.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 28.10., 22:02, Eurosport
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do.. 28.10., 23:10, Motorvision TV
    Goodwood 2020
» zum TV-Programm
3DE