Smiths Racing (BMW) nimmt Peter Hickman unter Vertrag

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Rebecca Smith mit Peter Hickman

Rebecca Smith mit Peter Hickman

Peter Hickman wird für das Team Smiths Racing auf einer BMW S1000 RR sowohl die britische Superbike-Meisterschaft (BSB), als auch das North West 200 und die Tourist Trophy bestreiten.

Der Brite Peter Hickman gehört wohl zu den wenigen Piloten, die sowohl bei Straßenrennen, als auch in der britischen Superbike-Meisterschaft gewinnen können. In der abgelaufenen Saison gewann er in der BSB Zwei Läufe und schloss die hartumkämpfte Meisterschaft auf dem sechsten Platz ab. Auch beim Ulster Grand Prix und beim Macau Grand Prix konnte er seine Gegner hinter sich lassen.

Obwohl er bei den Rennen zur Tourist Trophy auf der Insel Man noch keine Podiumsplatzierung vorweisen kann, zählt der 29-Jährige aus Louth dieses Jahr zu den heißen Anwärtern auf einen Sieg. Bereits bei seinem allerersten Antreten auf dem berüchtigten Mountain Course steuerte er 2014 seine Ice Valley BMW im Superstock-Rennen auf den hervorragenden achten Rang.

Noch heute ist Hickman mit einem Schnitt von 129,104 Meilen pro Stunden (Entspricht 207,773 km/h) vor Joshua Brookes und Steve Plater der schnellste Newcomer in der Geschichte der Tourist Trophy. Im Vorjahr beendete der Brite das Superbike-Rennen an der vierten Stelle und verpasste sein ersten TT-Podium nach sechs Runden oder 364,326 Kilometern um etwas mehr als 17 Sekunden.

«Es freut mich, dass wir zu einem positiven Abschluss unserer Verhandlungen gekommen sind. Meine Erfahrungen, die ich mit Smiths Racing in der Vergangenheit gemacht habe, waren alle fantastisch. Es freut mich ganz besonders, dass ich meine eigene Mannschaft ins Team mitbringen darf, das ist ein großer Bonus für mich», erklärte der zweifache Macau-Grand-Prix-Sieger.

«Kein Zweifel, obwohl wir hundert Prozent gegeben haben, war 2016 ein schwieriges Jahr für uns. Mit der Unterstützung von BMW werden wir diese Saison einen neuen Anlauf nehmen. Damit fühlen wir uns in der Lage, mit Peter sowohl in der BSB, als auch bei den Straßenrennen große Erfolge erzielen zu können», wagt Teammanagerin Rebecca Smith eine optimistische Vorhersage für 2017.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 18.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Mo. 18.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mo. 18.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 18.01., 02:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Mo. 18.01., 04:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo. 18.01., 04:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • Mo. 18.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 18.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mo. 18.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
7DE