Davey Lambert (Kawasaki) erliegt seinen Verletzungen

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Davey Lambert überlebte seinen Unfall im Superbike-Rennen nicht

Davey Lambert überlebte seinen Unfall im Superbike-Rennen nicht

Der am Sonntag im Rennen der Klasse Superbike schwer gestürzte Brite Davey Lambert erlag am Dienstagabend im Krankenhaus von Aintree trotz der Bemühungen der Ärzte seinen Verletzungen.

In der dritten Runde des Superbike-Rennens kam Davey Lambert bei Greeba Castle zu Sturz. Der 48-jährige Brite wurde am Rande der Strecke von den Ärzten und Sanitätern behandelt. Erst nach Ende des Rennens wurde er ins Nobles Hospital von Douglas geflogen. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen wurde er ins Universitätsspital von Aintree verlegt, wo er am Dienstagabend im Beisein seiner Familie verstarb.

In einem offiziellen Statement des Veranstalters wurden der Grad der Verletzungen des Kawasaki-Piloten als äußerst kritisch bezeichnet. Lambert hat sich beim Sturz schwere inner Verletzungen sowie Becken- und Beinbrüche zugezogen. Auch seine Nacken und die Wirbelsäule wurden in Mitleidenschaft gezogen. Zusätzlich kam er zu inneren Blutungen.

Obwohl Lambert zum ersten Mal bei der Tourist Trophy dabei war, verfügte er über ausreichende Streckenkenntnisse. 2014 belegte er beim Manx Grand Prix im Newcomer-Rennen den vierten Rang, den Junior Manx GP beendete er an der 24. Stelle. Im Jahr darauf kehrte er auf den Mountain Course zurück. Im Junior-Rennen wurde er Neunter, den Senior Manx GP errang er Platz 11. Im Vorjahr gelang ihm im Senior-Rennen der 8. Rang.

Vor seinem verhängnisvollen Sturz hatte sich der 48-jährige Kawasaki-Pilot von der 55. Position nach der Startrunde auf Platz 49 verbessert.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 03.08., 19:00, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 19:00, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Mo. 03.08., 19:05, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 03.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 03.08., 19:30, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 03.08., 19:30, ORF Sport+
Formel E - Season So Far
Mo. 03.08., 21:06, 3 Sat
Traumseen der Schweiz II
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Großbritannien
Mo. 03.08., 21:45, Motorvision TV
FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
17