Michael Dunlop: Auf den Spuren von Lucy Glöckner

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Ende Juni geht es für Michael Dunlop nach Colorado zum Pikes Peak

Ende Juni geht es für Michael Dunlop nach Colorado zum Pikes Peak

Guy Martin hat es schon getan und auch die deutsche Rennamazone Lucy Glöckner. Jetzt bestätigte der 18-fache Tourust-Trophy-Sieger Michael Dunlop seinen Start beim legendären Bergrennen auf den Pikes Peak.

Das Bergrennen auf den Pikes Peak gehört zweifellos zu den spektakulärsten Veranstaltungen. Der Start auf der fast 20 Kilometer lange Mautstraße im amerikanischen Bundesstaat Colorado erfolgt auf 2.862 Meter über Meeresniveau. Bis zum Ziel in 4.301 Meter Seehöhe müssen die Aktiven, die am «Race to the Clouds» teilnehmen, 156 Kurven bewältigen.

Vor 103 Jahren fand das Rennen für Motorräder und Automobile zum ersten Mal statt. In der langen Siegerliste finden sich viele bekannte Namen. 1969 gewann der spätere Formel-1-Weltmeister Mario und vielfache Indianapolis-Sieger Andretti die Gesamtwertung. Ihm folgten 1985 die Rallye-Größen Michèle Mouton, 1987 Walter Röhrl, 1988 Ari Vatanen und 2013 Sébastien Loeb.

Auch bei den Motorrädern beteiligten sich in der jüngeren Vergangenheit Fahrer aus Europa. So wagte sich der bei den TT-Fans beliebte Guy Martin an die Aufgabe heran und im Vorjahr ließ sich die schnelle Rennamazone Lucy Glöckner von den Amerikanern feiern. Die Langstrecken-WM- und IDM Superbike-Pilotin erreichte auf einer BMW S1000RR den hervorragenden fünften Platz.

Dieses Jahr mischt sich Michael Dunlop unter die Teilnehmer, wie der 18-fache TT-Sieger die Fans auf seiner Homepage wissen ließ. Der Nordire hat sich in der Kategorie Heavyweight für das Rennen angemeldet, das am 30. Juni in Colorado, USA, über die Bühne gehen wird. Dunlop wird dabei auf dem neuesten Modell der BMW S1000RR sitzen.

«Ich freue mich, meine Teilnahme am legendären Pikes Peak International Hill Climb bekannt zu geben. In den kommenden Wochen werde ich Details zum Motorrad und zu den Teammitgliedern veröffentlichen. Behaltet meine Homepage im Auge, um weitere Informationen zu erhalten. Meine Reise werde ich auch auf Video dokumentieren!»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 08.07., 19:00, Eurosport 2
Motorsport: Porsche Supercup
Mi. 08.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 08.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 08.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 08.07., 21:10, Sky Sport 2
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mi. 08.07., 21:15, ServusTV
P.M. Wissen
Mi. 08.07., 23:00, Eurosport
Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
Mi. 08.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 3
Mi. 08.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Mi. 08.07., 23:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
» zum TV-Programm