Michael Dunlop: Dritte schwere Verletzung 2019

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Bein NW200 steckte die verletzte Hand in einem Handschuh

Bein NW200 steckte die verletzte Hand in einem Handschuh

Bei einem Sturz im zweiten Superbike-Rennen beim Southern 100 zog sich Michael Dunlop einen Beckenbruch zu. Es ist die dritte schwere Verletzung des 19-fache Tourist Trophy-Siegers innerhalb von zwei Monaten.

Bei einem Sturz auf der Rennstrecke in Bishopscourt zog sich Michael Dunlop vor dem Saisonstart eine Verletzung am rechten Arm zu. Über die Schwere gab der Nordire keinerlei Auskunft. Ganz im Gegenteil, beim North West 200 verhinderte Handschuh den Blick auf das Handgelenk. Es war aber augenscheinlich, dass er von der Verletzung stark beeinträchtigt wurde.

Nach der Tourist Trophy auf der Isle of Man, bei der er seinen 19. Sieg einfahren konnte, betätigte sich Dunlop bei der Donegal Rallye auf vier Rädern. Nach einem Unfall bei hoher Geschwindigkeit wurde vom Team kryptisch von einer schweren Verletzung gesprochen, ohne ins Detail zu gehen. Jedenfalls musste der Auftritt beim Bergrennen auf den Pikes Peak abgesagt werden.

Beim Southern 100 kehrte der 30-jährige Nordire in sein gewohntes Umfeld zurück. Nachdem er im Training der Klasse Superbike bereits von Dean Harrison klar distanziert wurde, musste er auch im ersten Rennen die Überlegenheit des Kawasaki-Fahrers zur Kenntnis nehmen. Das Fahrverhalten seiner Tyco BMW entsprach so gar nicht den Vorstellungen von Dunlop.

Im zweiten Rennen stürzte der beim Publikum äußerst beliebte BMW-Fahrer beim Versuch, Harrison nicht entfliehen zu lassen. Unmittelbar nach dem spektakulären Highsider sah es so aus, als ob Dunlop ohne weitere Verletzung davongekommen wäre, doch eine vorsorgliche Untersuchung im nahegelegenen Nobles Hospital förderte einige Brüche zu Tage.

Erste Meldungen sprachen von einem Bruch des Beckens, den sich Dunlop bei seinem Unfall in der Zielkurve zugezogen hatte. In einem am späten Abend veröffentlichten Statement des veranstaltenden Klubs wurde die Schwere der Verletzungen bestätigt. Eine Teilnahme Dunlops am Mitte August stattfindenden Ulster Grand Prix scheint gefährdet.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 18:31, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 18:50, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Mi. 12.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 12.08., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Mi. 12.08., 20:00, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 20:30, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
15