Formel 1: Hamilton über Kampf mit Verstappen

Peter Hickman bringt Rekord zurück zum Ulster GP

Von Helmut Ohner
Der Brite Peter Hickman setzt beim Ulster Grand Prix neue Maßstäbe

Der Brite Peter Hickman setzt beim Ulster Grand Prix neue Maßstäbe

Bei seinem Sieg im ersten Superbike-Rennen stellte Peter Hickman nicht nur einen neuen Rundenrekord beim Ulster GP auf, sondern holte das Prädikat «schnellstes Straßenrennen der Welt» wieder nach Nordirland.

Letztes Jahr umrundete Peter Hickman den über 60 Kilometer langen Snaefell Mountain Course auf der Isle of Man mit einem Schnitt von 217,989 km/h und machte die Tourist Trophy zum schnellsten Straßenrennen der Welt. Davor schmückte sich jahrelang der Ulster Grand Prix mit diesem publikumswirksamen Prädikat.

Ausgerechnet Hickman holte dieses Jahr diesen «Titel» zurück nach Nordirland. Beim Ulster Grand Prix brannte der BMW-Pilot eine 3:15,316 Minuten in den Asphalt (Schnitt 219,539 km/h) und holte sich den Sieg im ersten Superbike-Rennen vor seinem britischen Landsmann Dean Harrison (Kawasaki) und Manxman Conor Cummins (Honda).

Der Start von Michael Dunlop, der trotz eines Beckenbruchs und einer Unterarmverletzung im letzten Augenblick vom Rennarzt für fit erklärt wurde, wurde ohne Angabe von Gründen abgesagt. Der 30-jährige Lokalmatador gedenkt aber die Rennen am Samstag zu bestreiten.

Auch im ersten Supersport-Rennen zeigte sich Hickman in bester Verfassung. In einem spannenden Duell konnte er auf seiner Triumph Lee Johnston (Honda) um 0,357 Sekunden hinter sich lassen. Der dritte Platz ging an Harrison (Kawasaki), nachdem Davey Todd seine Honda mit Motorproblemen abstellen musste.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Regeln, die den Sport lächerlich erscheinen lassen

Von Michael Scott
In der MotoGP-Sommerpause schreibt SPEEDWEEK.com-Kolumnist Michael Scott über zwei Regeln, die seiner Meinung nach nicht gut für den Sport sind. Dabei geht es um Reifendruck und die Moto3.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 22.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 22.07., 10:20, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Mo. 22.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mo. 22.07., 15:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 22.07., 15:30, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo. 22.07., 16:25, Motorvision TV
    Rallye: Belgische Meisterschaft
  • Mo. 22.07., 16:55, Motorvision TV
    UK Rally Show
  • Mo. 22.07., 17:15, ORF Sport+
    Rallye: Weiz Rallye
  • Mo. 22.07., 17:20, Motorvision TV
    Rally
  • Mo. 22.07., 17:45, ORF Sport+
    Rallye: Lavanttal Rallye
» zum TV-Programm
5