Didier Grams: «Macau GP nicht mit der Brechstange!»

Von Andreas Gemeinhardt
BMW-Pilot Didier Grams wird sich zum Abschluss seiner 20. Motorradrennsport-Saison beim 53. Macau Motorcycle Grand Prix vom 14. bis 17. November 2019 noch einmal mit den besten Roadracer der Welt messen.

Für Didier Grams lagen die Erwartungen bei seinem Heimrennen Ende September in Frohburg wie immer besonders hoch, doch mit zwei Pole-Positions, drei Rennsiegen und einem zweiten Platz wurde der BMW-Pilot erneut den hohen Ansprüchen gerecht. Mit diesen ausgezeichneten Resultaten war Grams der mit Abstand erfolgreichste Pilot des nationalen Roadracing-Saisonfinales.

International steht für den 36-jährigen Sachsen mit dem 53. Macau Motorcycle Grand Prix allerdings noch ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm. «Nach dem erfolgreichen Wochenende in Frohburg konnten wir uns sehr zuversichtlich den Macau Motorcycle Grand Prix 2019 vorbereiten», erklärte der aktuelle IRRC-Superbike-Vizemeister vor der Abreise am 6. November.

«Für das Rennen in Macau haben wir uns eine Top-10-Platzierung vorgenommen, aber nicht mit der Brechstange, dazu ist der über sechs Kilometer lange Guia Circuit viel zu gefährlich. Ich bin sehr froh, dass dieses einmalige Rennen noch immer im Straßen-Rennsport-Kalender zu finden ist. Hier sind die besten Roadracer der Welt am Start und es ist immer eine große Herausforderung und Freude, sich mit diesen Weltklasse-Piloten zu messen.»

Speziell zu diesem Anlass ließ HJC-Außendienstler Benjamin Ueberschär einen Helm in Macau-Sonderdesign herstellen, auf dessen Motiven nicht nur der Macau Motorcycle Grand Prix präsentiert wird, sondern auch ein Rückblick auf die ereignisreichen 20 Jahre von Didier Grams im Motorrad-Straßen-Rennsport zu finden ist.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 01.12., 00:30, Eurosport 2
    Motorsport: Extreme E
  • Do.. 01.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 01.12., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3