Didier Grams: «Macau GP nicht mit der Brechstange!»

Von Andreas Gemeinhardt
Tourist Trophy

BMW-Pilot Didier Grams wird sich zum Abschluss seiner 20. Motorradrennsport-Saison beim 53. Macau Motorcycle Grand Prix vom 14. bis 17. November 2019 noch einmal mit den besten Roadracer der Welt messen.

Für Didier Grams lagen die Erwartungen bei seinem Heimrennen Ende September in Frohburg wie immer besonders hoch, doch mit zwei Pole-Positions, drei Rennsiegen und einem zweiten Platz wurde der BMW-Pilot erneut den hohen Ansprüchen gerecht. Mit diesen ausgezeichneten Resultaten war Grams der mit Abstand erfolgreichste Pilot des nationalen Roadracing-Saisonfinales.

International steht für den 36-jährigen Sachsen mit dem 53. Macau Motorcycle Grand Prix allerdings noch ein ganz besonderes Highlight auf dem Programm. «Nach dem erfolgreichen Wochenende in Frohburg konnten wir uns sehr zuversichtlich den Macau Motorcycle Grand Prix 2019 vorbereiten», erklärte der aktuelle IRRC-Superbike-Vizemeister vor der Abreise am 6. November.

«Für das Rennen in Macau haben wir uns eine Top-10-Platzierung vorgenommen, aber nicht mit der Brechstange, dazu ist der über sechs Kilometer lange Guia Circuit viel zu gefährlich. Ich bin sehr froh, dass dieses einmalige Rennen noch immer im Straßen-Rennsport-Kalender zu finden ist. Hier sind die besten Roadracer der Welt am Start und es ist immer eine große Herausforderung und Freude, sich mit diesen Weltklasse-Piloten zu messen.»

Speziell zu diesem Anlass ließ HJC-Außendienstler Benjamin Ueberschär einen Helm in Macau-Sonderdesign herstellen, auf dessen Motiven nicht nur der Macau Motorcycle Grand Prix präsentiert wird, sondern auch ein Rückblick auf die ereignisreichen 20 Jahre von Didier Grams im Motorrad-Straßen-Rennsport zu finden ist.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

25 Jahre Dorna: Holpriger Beginn, jetzt viel Applaus

Günther Wiesinger
Brünn 2016 war der 400. Grand Prix unter dem Regime der Dorna. Seit 25 Jahren vermarkten die Spanier den Motorrad-GP-Sport. Manche andere Rennserien könnten sich ein Beispiel nehmen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 15.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mi. 15.07., 19:35, Motorvision TV
Formula E Street Racers
Mi. 15.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 15.07., 20:45, ORF Sport+
Formel 1
Mi. 15.07., 23:00, Eurosport
E-Sports
Mi. 15.07., 23:00, ORF Sport+
Formel 2
Mi. 15.07., 23:15, Hamburg 1
car port
Do. 16.07., 00:25, Motorvision TV
Classic Races
Do. 16.07., 00:45, ORF Sport+
Formel 1
Do. 16.07., 01:10, SPORT1+
Motorsport - 24 Stunden Rennen
» zum TV-Programm
21