MotoGP: Doppel-Sensation bei KTM

TT2024: Regen und Nebel sorgen für erste Verschiebung

Von Helmut Ohner
David Datzer (Mitte) mit Asa Asada und Ian Lougher: Zumindest Probesitzen auf der Paton geht

David Datzer (Mitte) mit Asa Asada und Ian Lougher: Zumindest Probesitzen auf der Paton geht

Die Nerven der Aktiven sind vor der Tourist Trophy auf der Isle of Man ohnedies schon angespannt, durch eine vierstündige Verschiebung des Trainings wird jetzt auch noch ihre Geduld auf eine harte Probe gestellt.

Das erste Training für die diesjährige Tourist Trophy sollte am Montag, dem 27. Mai, beginnen. Die Aktiven haben längst alle administrativen Arbeiten erledigt und ihre Ausrüstung von den technischen Kommissären inspizieren und für tauglich befinden lassen. Auch die Teams haben ihre Arbeiten beendet und die Motorräder für den Einsatz vorbereitet.

Um 11.40 Uhr MESZ sollten die Newcomer, darunter auch der Deutsche Patrick Hoff, hinter einem erfahrenen Piloten auf ihre erste Erkundungsrunde auf dem berühmt berüchtigten Snaefell Mountain Course gehen. Bis zur Mittagpause hätten auch die Fahrer der Klassen Supertwin, Supersport, Superstock, Superbike und Sidecar die Möglichkeit gehabt, ihre Streckenkenntnisse aufzufrischen, doch daraus wird es vorerst nichts.

Regen und Nebel auf der Isle of Man sorgen für eine erste Verschiebung. Aus Sicherheitsgründen gibt es bei der Tourist Trophy seit Jahren weder ein Training, noch ein Rennen. Und wenn der Helikopter wegen schlechter Sicht nicht starten kann, bleiben die Motorräder ebenfalls in den Zelten. Vorläufig wurde der Zeitplan um vier Stunden nach hinten gelegt.

Derzeit ist man optimistisch, dass um 15.40 Uhr MESZ die ersten Motorräder auf die Strecke werden gehen können.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 13.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 17:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Do. 13.06., 17:50, ORF Sport+
    Motorradsport: Erzbergrodeo
  • Do. 13.06., 19:10, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 13.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do. 13.06., 19:45, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 20:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Do. 13.06., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 13.06., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 21:45, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
5