TT: Erneuter Ausfall von Klaffenböck

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Klaus Klaffenböck auch dieses Mal vom Pech verfolgt

Klaus Klaffenböck auch dieses Mal vom Pech verfolgt

Dave Molyneux holt sich zum 14. Mal den Sieg und stellt neuen Rekord auf

Klaus Klaffenböck, der mit Beifahrer Darren Hope mit grossen Hoffnungen ins erste Rennen der Seitenwagen gegangen war, musste seine LCR Honda neuerlich vorzeitig abstellen. Auf Platz fünf liegend touchierte der Welser eine Mauer und musste zur Erstversorgung ins Noble’s Hospital von Douglas eingeliefert werden. Für den Ex-Weltmeister war es bereits der achte Ausfall im elften Rennen.

«Wir kamen Tim Reeves immer näher. Dann fuhren wir links in eine tiefere Spurrille, wurden ausgehoben und krachten rechts in eine Mauer», so ein tief enttäuschter Klaffenböck, «nach dem problemlosen Training habe ich mir heute einiges ausgerechnet. Bis zum frühen Aus habe ich mir mit Tim Reeves ein tolles Duell geliefert. Das hat richtig Spass gemacht.»

Ob der Oberösterreicher am Mittwoch an den Start gehen kann, ist äusserst fraglich. Nach seinem Unfall hatte sich Klaffenböck zwei Finger an seiner rechten Hand gebrochen und eine tiefe Fleischwunde zugezogen.

Den Sieg holten sich Dave Molyneux/Dan Sayle auf ihrer DMR Suzuki. Bis zum Ausfall von Nicky Crowe/Mark Cox mussten die beiden Manxmen allerdings alle Register ziehen. Dabei gelang ihnen zum ersten Mal eine Zeit von unter 18 Minuten, was einen Schnitt von 186.700 km/h entspricht.

Neben Klaffenböck und Crowe mussten auch die derzeit Führenden in der Seitenwagen-WM, die Brüder Ben und Tom Birchall, das Rennen vorzeitig beenden.

Resultat:
1. Dave Molyneux/Dan Sayle (GBM) DMR Suzuki
2. Phil Dongworth/Gary Partridge (GB) Ireson Honda
3. Simon Neary/Stuart Bond (GB) Dynobike Suzuki
4. Tim Reeves/Patrick Farrance (GB) Team Prof Dr. Salomon LCR
5. Conrad Harrison/Kerry Williams (GB) Shelbourne Honda
6. Steven Coombes/Paul Knapton (GB) Ireson Honda
7. Roy Hanks/Dave Wells (GB) DMR Suzuki
8. Neil Kelly/Jason O'Connor (GB) Ireson Honda
9. Tony Barker/Fiona Baker-Milligan (GB) Baker Suzuki
10. Andy Laidlow/James Neave (GB) LCR Suzuki

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 00:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 01:00, ORF Sport+
    Formel 1
  • Fr. 04.12., 02:05, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 02:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Fr. 04.12., 03:25, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:25, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Fr. 04.12., 04:50, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 04.12., 05:15, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
» zum TV-Programm
5DE